Unfall auf A31 bei Dorsten: Autofahrer knallt in Leitplanken

Unfall

Auf der A31 bei Dorsten ist es am Sonntagmittag zu einem Unfall gekommen. Ein 43-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in die Leitplanken.

Dorsten

, 24.01.2021, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Unfall auf der A31 bei Dorsten wurde ein 43-Jähriger Nordhorner leicht verletzt. Sein Wagen erlitt Totalschaden.

Bei einem Unfall auf der A31 bei Dorsten wurde ein 43-Jähriger Nordhorner leicht verletzt. Sein Wagen erlitt Totalschaden. © Guido Bludau

Bei einem Unfall auf der A31 bei Dorsten ist ein 43 Jahre alter Mann aus Nordhorn am Sonntagmittag leicht verletzt worden. Der Mann war in Fahrtrichtung Emden unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Lembeck und Reken die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Jetzt lesen

Offenbar war der Fahrer aufgrund von Schneematsch am Fahrbahnrand ins Schleudern gekommen, als er gerade die Spur wechseln wollte. Er krachte erst links in die Leitplanke, dann auf der rechten Seite. Der Wagen erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Komplett gesperrt werden musste die A31 nicht. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Es kam zu leichten Rückstaus.

Lesen Sie jetzt