Unfall auf der A 31 bei Dorsten - 36-Jähriger schwer verletzt

Hoher Sachschaden

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (10.12.) wurde ein 36-jähriger Autofahrer aus Heiden bei einem Unfall auf der Autobahn 31 bei Dorsten schwer verletzt. Das Auto ging in Flammen auf.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 10.12.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 36-Jähriger wurde bei einem Unfall auf der A 31 schwer verletzt. Das Auto brannte aus.

Ein 36-Jähriger wurde bei einem Unfall auf der A 31 schwer verletzt. Das Auto brannte aus. © Guido Bludau

Der Mann war gegen 0.30 Uhr mit seinem Opel Vectra auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Emden unterwegs, als er aus bislang unklarer Ursache auf das Heck eines vor ihm fahrenden Lkw mit Anhänger auffuhr. Durch den Aufprall kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Danach drehte sich der Opel, blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen und fing im Motorraum Feuer.

Flammen schossen aus dem Motorraum

Der Lkw-Fahrer und weitere Zeugen sahen die Flammen und holten den 36-Jährigen aus seinem Auto. Rettungskräfte brachten ihn anschließend ein Krankenhaus.

Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergung und Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Emden voll gesperrt.

Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 12.800 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt