Unterschriften gegen das Turbo-Abi

Listen liegen im Bürgerbüro

Nach fast 40 Jahren gibt es in Nordrhein-Westfalen erstmals wieder ein Volksbegehren: Seit Donnerstag läuft die Unterschriftensammlung für die Initiative „G9 jetzt in NRW“. Für deren Erfolg müssen sich binnen eines Jahres mindestens 1,1 Millionen Bürger in Unterschriftenlisten eintragen - auch in Dorsten.

Dorsten

, 03.02.2017, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bis zum 7. Juni können sich die Dorstener in die Eintragungslisten für das G9-Volksbegehren eintragen. An den ersten beiden Tagen war das Interesse nicht besonders groß.

Bis zum 7. Juni können sich die Dorstener in die Eintragungslisten für das G9-Volksbegehren eintragen. An den ersten beiden Tagen war das Interesse nicht besonders groß.

Worum geht es bei dem Volksbegehren? „G9 jetzt in NRW“ will die Rückkehr zu einer Regelschulzeit mit Abitur nach 13 Jahren – neun am Gymnasium – erreichen. Ein Volksbegehren zielt darauf ab, Gesetze zu erlassen, zu ändern oder aufzuheben. QStimme ich mit meiner Unterschrift für G9 ab? Nein, nicht direkt. Ein Erfolg des Volksbegehrens führt zunächst mal „nur“ zu einer Abstimmung im Landtag. Lehnt der den Gesetzentwurf ab, folgt ein Volksentscheid.

Wie läuft das ab? Neben der freien Unterschriftensammlung der Initiative über ein Jahr gibt es 18 Wochen die Möglichkeit, sich in Listen einzutragen, die die Stadtverwaltung auslegt.

Wer darf unterzeichnen? Unterschreiben dürfen deutsche Staatsangehörige ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz in Dorsten. Ein Personalausweis ist mitzubringen. Die Berechtigung wird nämlich wie bei einer Wahl geprüft.

Wo können sich Dorstener eintragen? Die Eintragungslisten liegen bis zum 7. Juni im Bürgerbüro im Rathaus aus. Öffnungszeiten: montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 und an jedem ersten Samstag im Monat von 9.30 bis 12 Uhr. Außerdem werden die Listen an vier Sonntagen ausgelegt.

Wie viele Dorstener haben schon unterschrieben? Bis Freitagnachmittag hatten sich neun Dorstener in die Liste eingetragen. Wichtig zu wissen: G9 gibt es am Gymnasium Petrinum bereits seit Jahren wieder, außerdem an den Gesamtschulen Wulfen und Schermbeck. Das private St.-Ursula-Gymnasium führt in acht Jahren zum Abi. Wer von der Realschule wechselt, hat ein Jahr mehr Zeit. 

Lesen Sie jetzt