Vätergruppe ärgert sich über Vandalismus

Vätertreff Dorsten

Unbekannte haben den Schaukasten des Vätertreffs am Spielplatz Friedensplatz zerstört. Dabei hatte die Gruppe gerade erst ein Projekt aus Geldmangel abgesagt. Doch Hilfe ist in Sicht.

Holsterhausen

26.11.2019, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vätergruppe ärgert sich über Vandalismus

Vermutlich mit einem Stein zerstörten Unbekannte die Scheibe. © privat

„Wir sind traurig und schwer enttäuscht“, verkündete der Vätertreff über Facebook. „Unser Schaukasten am Kinderspielplatz Friedensplatz ist randalierenden Idioten zum Opfer gefallen.“

Eine Anwohnerin habe ihn informiert, berichtet Lars Ernst vom Vätertreff. Vermutlich mit einem Stein hatten unbekannte Täter die Scheibe eingeschlagen. Noch in der Vorwoche hatten die Väter den Spielplatz vom Herbstlaub befreit.

Besonders ärgerlich aus Sicht von Lars Ernst: Den Schaden zu ersetzen, belastet das Budget der Gruppe zusätzlich. „Wir hatten gerade am Vortag noch ein Projekt abgesagt, weil wir nicht das Geld hatten. Wenn wir das schon nicht aufbringen können, stört so eine Aktion natürlich besonders.“

500 Euro waren zu viel

Gemeint ist die geplante Anschaffung von Pavillons und Bierzeltgarnituren für Veranstaltungen in Holsterhausen. Dafür hatte der Vätertreff einen Antrag auf einen Zuschuss vom Bürgerbudget gestellt, aber den nötigen Eigenanteil von 500 Euro nicht aufbringen können.

Jetzt lesen

Immerhin: Vielleicht hilft der Facebook-Hinweis. Denn mehrere Dorstener boten bereits ihre Hilfe an. Mehrere Kommentatoren boten an, die Scheibe zu bezahlen. Einer stellte in Aussicht, eine Scheibe aus Sicherheitsglas zu besorgen.

Jetzt lesen

Auch der Spielhügel auf dem Spielplatz am Friedensplatz ist derzeit nicht nutzbar. Stadtsprecher Christoph Winkel erklärt warum: Für die „Tunnel“ auf den Spielplätzen hätten sich DIN-Normen und Anforderungen geändert, „sodass die Stadt Dorsten diese Bereiche vorsorglich gesperrt hat.“ Dabei gehe es auch um Fallschutz.

Vätergruppe ärgert sich über Vandalismus

„Tunnel gesperrt“ wegen Verstoßes gegen DIN-Normen: Der Spielhügel am Friedensplatz wird neu gestaltet. © Berthold Fehmer

Doch auch hier ist eine Lösung in Sicht. „Auf dem Spielplatz Friedensplatz in Holsterhausen wird der gesamte Spielhügel neu gestaltet. Je nach Wetterlage ist davon auszugehen, dass die von Ihnen erwähnten Bereiche in gut einem halben Jahr überplant sein werden“, so Winkel.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bürgerpark Maria Lindenhof
Politik will städtisches Geld locker machen für Sommerkultur-Reihe im Bürgerpark Dorsten
Münsterland Zeitung Unterhaltsvorschuss für Kinder
Stadt Dorsten bleibt auf 473.000 Euro sitzen, weil Eltern nicht für ihre Kinder zahlen