Veranstaltungs-Lockdown greift in Dorsten schon auf den Dezember über

mlzCoronavirus

Wegen des Corona-November-Lockdowns werden immer mehr Veranstaltungen in der Stadt abgesagt. Auch erste Dezember-Angebote brechen weg. Aber nicht alle Termine und Treffen fallen aus.

Dorsten

, 02.11.2020, 13:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bislang hat der Pop- und Rockmusiker David Pfeffer immer in englischer Sprache gesungen. Nun hat er erstmals eigene Songs auf Deutsch geschrieben und produziert. Die hätte der in Dorsten aufgewachsene Künstler und frühere Gewinner der TV-Casting-Show „X-Factor“ natürlich gerne auf seiner „Nie im Leben“-Tournee in der früheren Heimatstadt den Fans präsentiert.

Doch Corona-bedingt fällt das Konzert aus.

Auch „Guru Guru“-Konzert fällt aus

Damit greift der neuerliche Lockdown in Dorsten jetzt sozusagen schon auf den Veranstaltungsmonat Dezember über. „Leider müssen wir die nächsten Veranstaltungen absagen. Aktuell ist es nicht möglich, diese Konzerte sicher durchzuführen“, teilt das städtische Begegnungszentrum „Das Leo“ mit.

Neben dem Konzert mit der Band „Guru Guru“ (eigentlich geplant für den 28. November) treffe dies eben auch für den am 19. Dezember vorgesehenen Auftritt von David Pfeffer zu.

Jetzt lesen

Um Kontakte zu beschränken, wird das Soziokulturelle Zentrum „Das Leo“ ab sofort für voraussichtlich vier Wochen eingeschränkt geöffnet sein. Geöffnet bleibt es aber für die offene Kinder- und Jugendarbeit. „Denn der erste Lockdown im Frühjahr hat gezeigt, dass Kinder und Jugendliche sehr unter den Folgen gelitten haben“, heißt es.

Auch die Hospiz-, Trauer-, Suizidarbeit und die Selbsthilfegruppen dürfen stattfinden. Alle anderen Gruppen, Kurse, Kindergeburtstage, Besprechungen müssen ausfallen.

Keine Stadtteilkonferenzen Rhade und Östrich

Der November-Lockdown hat viele weitere Veranstaltungsabsagen in Dorsten nach sich gezogen. Auch die für Samstag, 7. November, in der Sporthalle Rhade vorgesehene Sitzung des Bürgerforums Rhade ist vorerst gestrichen. Wilhelm Loick vom Organisationsteam: „Chancen zu einem weitreichenden bürgerschaftlichen Meinungsbildungsprozess zur künftigen Dorfentwicklung müssen und werden sich ergeben. Diesen wollen wir hoffentlich zeitnah mi einer öffentlichen Versammlung unterstützen.“

Auch die 7. Stadtteilkonferenz Östrich am 4. November wird abgesagt. „Trotzdem können wir stolz sein, dass wir in diesem Jahr die Boulebahn vom Bürgerbudget errichten konnten“, so Theodor Brockmann von der Stadtteilkonferenz.

Die Stadtteilkonferenz Östrich fällt aus. Trotzdem sind die Organisatoren stolz, dass sie in diesem Jahr immerhin die Boulebahn vom Bürgerbudget errichten konnten.

Die Stadtteilkonferenz Östrich fällt aus. Trotzdem sind die Organisatoren stolz, dass sie in diesem Jahr immerhin die Boulebahn vom Bürgerbudget errichten konnten. © Privat

Bei der Volkshochschule Dorsten findet seit Anfang der Woche ein Großteil der Veranstaltungen für dieses Halbjahr nicht mehr statt: Sport-, Bewegungs-, Entspannungskurse, Tanz, Ernährung und Umweltbildung, kulturelle Bildungsangebote (inklusive Kreativkurse, Musik, Malen, Zeichnen, Werken, Schneidern, Exkursionen), die Fremdsprachenangebote sowie Kurse im Bereich Politik und Gesellschaft.

„Die Gebühren werden angepasst und anteilmäßig erstattet“, so die VHS.

Jetzt lesen

Stattfinden können an der VHS aber: Integrationskurse bzw. Deutsch als Fremdsprache und Berufssprachkurse, Schulabschlusslehrgänge und Abiturvorbereitungskurse, die Berufliche Weiterbildung, die Grundbildung für Menschen mit Behinderung sowie Online-Angebote.

Keine KKRN-Kurse am St.-Elisabeth-Krankenhaus

Beim Verein KKRN-aktiv am St.-Elisabeth-Krankenhaus finden aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung bis einschließlich Montag (30. November) keine Kurse statt.

„Wir hoffen auf die Solidarität unserer Kursteilnehmer und Mitglieder und bitten darum, nicht auf eine Gebührenrückerstattung zu bestehen. Auch wenn wir nicht mit ihnen trainieren können, bleiben unsere Kosten wie Miete, Personal und Verwaltung weiterhin bestehen“, erklärt Susanne Langenhorst, Leiterin von KKRN-aktiv.

Die Stadtbibliothek Dorsten bleibt während des November-Lockdowns für Besitzer eines Leseausweises geöffnet.

Die Stadtbibliothek Dorsten bleibt während des November-Lockdowns für Besitzer eines Leseausweises geöffnet. © Stadtbibliothek Dorsten

Auch die Kinderkultur in Dorsten ist betroffen. Das Theaterstück in der St.-Ursula-Realschul-Aula fällt aus (10.11., 16 Uhr: Pünktchen und Anton, voraussichtlicher Nachholtermin: 11.5. 2021, 16 Uhr) ebenso das Puppentheater im VHS-Forum (17.11., 15 und 17 Uhr: Tafiti und Pinsel, voraussichtlicher Nachholtermin: 15.6. 2021, 15 und 17 Uhr).

Kulturrucksack-Termine abgesagt

Und auch der Kulturrucksack für Kinder wird nicht geschnürt: Livestream-Studio-Workshop (Angebot der VHS), Airbrush-Kunst (Angebot der VHS), Spielen im Steelpan-Orchester (Angebot der Musikschule) und Faszination Zirkus (Angebot im Leo): alles abgesagt.

Stadtbücherei hat auf

Wer sich für die Lockdown-Wochen mit Lesestoff versorgen will, für den gibt es aber eine gute Nachricht: Die Stadtbibliothek Dorsten darf geöffnet bleiben. „Allerdings müssen auch wir unsere Zutrittsregeln wieder ein bisschen verschärfen“, so das Team.

Neu ist: Der Zutritt ist nur mit einem Bibliotheksausweis gestattet, der Besuch sollte so kurz wie möglich ausfallen, die Kontaktdaten mit Telefonnummer müssen eingetragen werden.

Lesen Sie jetzt