Verkehrschaos und drei Verletzte auf Bundesstraße in Dorsten

Unfall

Ein schwerer Unfall mit drei Verletzten sorgte für ein Verkehrschaos im Dorstener Stadtteil Wulfen. Die B 58 im Ortskern war gesperrt. Es bildete sich lange Staus.

Wulfen

, 10.12.2020, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag (10.12.) um 16.45 Uhr auf der B 58 in Wulfen.

Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag (10.12.) um 16.45 Uhr auf der B 58 in Wulfen. © Guido Bludau

Verkehrschaos auf der B 58 mitten im Ortskern im Dorstener Stadtteil Wulfen. Dort hat es am Donnerstag (10.12.) gegen 16.45 Uhr einen schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten gegeben. Lange war die Bundesstraße auf freier Strecke zwischen Ortseingang Wulfen und der Wulfener Straße (Zufahrtsstraße Richtung Lembeck) voll gesperrt. Heißt: Der Durchgangsverkehr staute sich weit in beide Richtungen.

Die Autos krachten ineinander.

Die Autos krachten ineinander. © Guido Bludau

Nach Auskunft der Polizei fuhren ein 22-Jähriger aus Marl, eine 16-Jährige aus Borken und eine 89-Jährige aus Dorsten mit ihren Fahrzeugen hintereinander auf der Weseler Straße. Die ersten beiden Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt anhalten, die 89-Jährige fuhr auf das Fahrzeug der 16-Jährigen auf. Ihr Fahrzeug wurde auf das Auto des 22-Jährigen aufgeschoben.

Unfallbeteiligte zogen sich leichte Verletzungen zu

Drei Unfallbeteiligte mussten mit leichten Verletzungen behandelt werden.

Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, sie wurden abgeschleppt.

Die Unfallstelle musste gesperrt werden. Insgesamt entstand 16.000 Euro Sachschaden.

Lesen Sie jetzt