Viel Applaus für Lütkenhorst, aber keine Reden

Abschiedsfeier für den Bürgermeister

Das war einer der seltenen Empfänge, bei denen der Beifall länger dauerte als die Reden: Bürgermeister Lambert Lütkenhorst nahm am Freitag eher bescheiden Abschied vom Rathaus.

Dorsten

20.06.2014, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als sich Lambert Lütkenhorst am Freitagmittag mit wenigen Worten - eigentlich sollte es überhaupt keine Ansprachen geben - für Geschenke und gute Wünsche bedankt hatte, brachte minutenlanger Applaus die Halle des städtischen Entsorgungsbetriebes zum Schwingen. Dorthin waren zahlreiche Verwaltungsmitarbeiter, ehemalige Kollegen, aber auch Gäste aus allen Bereichen des städtischen Lebens der Einladung Lütkenhorsts gefolgt, um mit ihm auf das Ende seiner 15-jährigen Amtszeit anzustoßen.

Abschiedsgeschenke gab's auch für andere. Als Würdigung des Ehrenamts schenkte Lütkenhorst allen Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Ortsteilwappen, die sich in Stehtische verwandeln lassen. Gestaltet wurden sie von Hans Nienhaus, gestiftet von der Sparkasse Vest.

 

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt