Was Sie am Dienstag in Dorsten wissen sollten: Kinderfest überrannt, Trickbetrüger

Dorsten kompakt

Gut 700 Kinder tummelten sich am Wochenende beim Kinderfest am Leo. Eine tolle Resonanz, aber einige Eltern reagierten genervt auf lange Warteschlangen an den einzelnen Stationen.

Dorsten

, 09.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Was Sie am Dienstag in Dorsten wissen sollten: Kinderfest überrannt, Trickbetrüger

Die Veranstalter freuten sich über die große Resonanz beim Kinderfest am Leo. Einige Eltern reagierten allerdings genervt auf lange Wartezeiten. © Franca Beckmann

Das sollten Sie wissen:

  • Beim dritten Kinderfest am Leo in Hervest gab es lange Schlangen. Die über 700 gekommenen Kinder mussten teils lange warten, einige Eltern waren genervt. DZ-Redakteurin Manuela Hollstegge war mit ihren Kindern auch da, und macht sich in ihrem Kommentar Gedanken, wie es im nächsten Jahr besser laufen könnte (DZ+).


  • Schon am Gemeindedreieck fielen der Polizei ein Auto- und ein Motorradfahrer auf, die mit stark erhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren und später in der 30-Zone an der Freiheitsstraße ein illegales Rennen lieferten. Den Autofahrer schnappten die Beamten.


Das Wetter:

So richtig kommt die Sonne nicht durch, meistens ist es bedeckt. Die Temperaturen gehen wieder ein bisschen hoch, bis zu 21 Grad heute.

So fahren die Züge ab Dorsten:

Fährt die Nordwestbahn pünktlich, gibt es Verspätungen? Aktuelle Infos zum Zugverkehr ab Bahnhof Dorsten finden Sie hier.

Hier wird geblitzt:

Der Radarwagen der Stadt nimmt in dieser Woche folgende Straßen besonders in den Blick: Am Stuvenberg, Am Hagen, Lasthausener Weg, Bestener Straße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dorsten aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt