Was Sie am Donnerstag in Dorsten wissen sollten: Klimafasten, Fahndung, Prostituierte

Dorsten kompakt

Gemeinden aus Dorsten beteiligen sich am „Klimafasten“. Die Polizei fahndet öffentlich nach einem Mann, der einen Supermarkt überfallen haben soll. Und für den Straßenstrich wird‘s eng.

Dorsten

, 13.02.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Was Sie am Donnerstag in Dorsten wissen sollten: Klimafasten, Fahndung, Prostituierte

Besser ein wiederverwendbares Glas als eine Einwegverpackung: Beim Klimafasten in Dorsten geht es in der sechsten Woche um Plastikvermeidung. © dpa

Das sollten Sie wissen:

  • Zum ersten Mal beteiligen sich Gemeinden aus Dorsten am „Klimafasten“. Von Aschermittwoch bis Ostersonntag gibt es Aktionswochen zu unterschiedlichen Themen. Die können Signalwirkung haben (DZ+).


  • Die Polizei fahndet mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem Mann, der zweimal den Rewe-Markt an der Händelstraße überfallen haben soll. Dabei drohte der Verdächtige mit einer Waffe.


  • Mehrere Prostituierte stehen regelmäßig am Straßenrand der B 225 in Dorsten und Marl, immer mehr Pendlerparkplätze an der A 52-Abfahrt blockieren sie mit Wohnwagen. Nun gibt es Gegenwind (DZ+).

Das Wetter:

Die Wolkendecke bleibt die meiste Zeit geschlossen bei Temperaturen bis 7°C. Zwischendurch kann es immer mal wieder regnen.

So fahren die Züge ab Dorsten:

Fährt die Nordwestbahn pünktlich, gibt es Verspätungen? Aktuelle Infos zum Zugverkehr ab Bahnhof Dorsten finden Sie hier.

Hier wird geblitzt:

Der Radarwagen der Stadt nimmt in dieser Woche folgende Straßen besonders in den Blick: Königsberger Allee, Auf der Bovenhorst, Ostlandstraße, Nonnenkamp.

Unangekündigte Meldungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dorsten aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen