Weihnachtscircus feiert am 19. Dezember Premiere

Ganz neues Programm

Weiße Weihnachten - das können sich die Dorstener wohl langsam abschminken. Außer: Sie gehen in den Weihnachtscircus. "Bei uns wird es auf jeden Fall schneien", verspricht Scarlet Sperlich vom Circus Fantastico, der jetzt zum vierten Mal zur Weihnachtszeit sein Zelt in Dorsten aufbaut.

Hervest

, 17.12.2016, 09:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Als Geschenk für die Besucher haben die Artisten des Circus‘ Fantastico ein Programm mit Akrobatik und Clownerie mit nach Dorsten gebracht.

Als Geschenk für die Besucher haben die Artisten des Circus‘ Fantastico ein Programm mit Akrobatik und Clownerie mit nach Dorsten gebracht.

Als Geschenk hat die Zirkusfamilie wieder ein ganz neues Programm mitgebracht. "Alles, was einen Zirkus ausmacht", fasst Scarlet Sperlich kurz zusammen und ihre Cousine Joanna Kaselowsky zählt auf: "Luftakrobatik, Trapezkünstler, Feuerspucker, einen Clown und und und." Dieses Jahr mit dabei ist das ukrainische Duo Ramon und Laureen, die Doppel-Tempojonglage präsentieren und als Peter und Heidi mit den seltenen Girgentana-Ziegen auftreten. Ab dem 25. Dezember ist zusätzlich noch Tabea aus der RTL-Sendung "Das Supertalent" dabei. Sie führt Handstandakrobatik vor.

Weihnachtlich geschmücktes Zelt

Das Zirkuszelt wird weihnachtlich geschmückt. Geschenke, bunte Tannenbäume und viele Lichter sollen die Besucher in Weihnachtsstimmung bringen. Im Vorzelt gibt es einen kleinen Weihnachtsmarkt, wo Popcorn, Zuckerwatte, Krustenbraten und auch Glühwein angeboten werden. Um warm zu werden, braucht es Letzteren aber nicht: "Im Zelt ist es auf jeden Fall so warm, dass man die Jacke ausziehen kann", verspricht Joanna Kaselowsky.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön ist der Weihnachtscircus

Zum dritten Mal gastiert der Weihnachtscircus auf dem ehemaligen Zechengelände. Freitagnachmittag war Premiere. Mit dabei sind vom Publikum gewünschte Attraktionen aus den Vorjahren und auch viele neue Show-Acts.Der Zirkus gastiert bis zum 3. Januar.
18.12.2015
/
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Der Zirkus gastiert in Dorsten.© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte

Die Artisten werden besonders während der Vorstellung an Heiligabend ins Schwitzen kommen. Und das liegt weniger an ihren Kunststücken. "Zwischen unseren Auftritten müssen wir nach hinten zu den Wohnwagen rennen und den Weihnachtsbraten immer mal wieder mit Soße übergießen", sagt Scarlet Sperlich lachend.

Denn nach der Vorstellung wollen die fünf Zirkusfamilien, zusammen rund 20 Artisten, sich den Braten und viele andere Leckereien an einer langen Tafel im Vorzelt schmecken lassen. Dann haben auch die Weihnachten, die den Dorstenern vorher als Clowns und Elfen eine magische Zeit beschert haben.

Der Weihnachtszirkus gastiert vom 19. Dezember bis zum 8. Januar an der Halterner Straße (neben Aldi). Aufführungen sind täglich um 16 Uhr, Samstag zusätzlich um 19 Uhr. Wer Heiligabend um 14 Uhr noch kommen will, muss schnell sein; die Loge ist schon ausverkauft. Karten kosten 5 Euro pro Kind. Montag, Dienstag und Mittwoch sind Familientage (Erwachsene zahlen Kinderpreise). Preise: Bank 14 Euro für Erwachsene und 12 für Kinder, Sperrsitz 18/16 Euro, Loge 22/20 Euro. Samstags abends kosten die Karten pro Person 10 Euro auf allen Plätzen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt