Wertvolles Trikot zum Jubiläum

04.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schermbeck Unter dem Motto "Kleine Knete, große Fete" stand die Feier anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Schalke-Fan-Clubs "Königsblaue Schermbecker e. V." im Festsaal der Pfadfinder-Begegnungsstätte am Prozessionsweg.

Ehrenmitglied Olaf Thon überreichte dem Vereinsvorsitzenden Werner Heistermann ein T-Shirt vom UEFA-CUP des Jahres 1997, der wesentlich dazu beigetragen hat, dass in Schermbeck ein Fan-Club entstand. Markus Hindricksen war es, der nach dem Mailand-Triumph den Entschluss fasste, "endlich Nägel mit Köpfen zu machen." Kaum zurück vom Endspiel um den UEFA-CUP, hatte er das Projekt mit Cousin Frank angepackt.

30 Fußballfreunde beteiligten sich im Juli 1997 in der Gaststätte Ramirez an der Gründung des Vereins, für die Dirk Homfeld als Bezirksleiter der Schalke Fan-Clubs "Geburtshilfe" leistete. "Der Verein bezweckt die Erhaltung und Gründung des FC Schalke 04", hieß es in knappen Worten im der Satzung, die im August 1997 von 40 Mitgliedern im Vereinslokal Overkämping verabschiedet wurde. Der zwölfjährige Christof Overkämping war als jüngster Teilnehmer nicht der einzige, dessen Kleidung dem Vereinsnamen gerecht wurde. Auch ein Teil der Erwachsenen trug blau-weiße Trikots, Mützen oder Schals, um dem Lieblingsverein Schalke 04 auf diese Weise zu huldigen.

121. Mitglieder

Zum ersten Vorstand des Vereins, der im bundesweiten Verband die Nummer 350 trug, gehörten Markus Hindricksen, Gerd Borowski, Ulrich Hanke, Ulrich Triptrap, Frank Hindricksen, Dirk Hülsmann und Werner Klosterköther. Die Zahl der Mitglieder stieg innerhalb des ersten Jahres auf 121. Gesellige Kontakte wurden zu Nachbarvereinen geknüpft: Bei der Weihnachtsfeier der Raesfeld-Erler "Falken" waren auch die Schermbecker Schalke-Fans mit von der Partie. Eine neu gegründete Fußballmannschaft beteiligte sich bereits im Jahre 1998 an Turnieren in Lembeck und Oer-Erkenschwick. H.Sch.

Lesen Sie jetzt