Wohnheim für Suchtkranke

In Lembeck geplant

04.06.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Lembeck Auf dem Gelände des ehemaligen ev. Gemeindehauses möchte der Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL) ein Wohnheim für chronisch Suchtkranke errichten. Das Gebäude soll allerdings erhalten und erweitert werden, bestätigte Architekt Hannes Schmidt-Domogalla gestern. Der Baubeginn ist noch nicht abzusehen, zunächst müssen die Pläne genehmigt werden. Das neue Wohnheim am Schluerweg soll nach den Vorstellungen des LWL Platz für 24 Männer und Frauen aus dem Kreis Recklinghausen mit chronischen Abhängigkeitserkrankungen und Mehrfachbehinderungen bieten, deren Hilfebedarf die Möglichkeiten einer ambulanten Betreuung übersteigt. In dem behindertengerechten Haus soll es nur Einzelzimmer in drei Wohngruppe geben. Sie sind räumlich voneinander getrennt und verfügen über je eine Wohnküche und einen Aufenthaltsraum. Auch so genannte «Trainingswohnungen» für zwei Personen soll es geben. Eine Informationsveranstaltung ist am 12. Juni in Lembeck geplant. dieb

Lesen Sie jetzt