Wulfener Familienvater entführte und quälte Geliebten seiner Tochter

Über sechs Jahre Haft

Ohne sichtbare Regung nahm ein Wulfener Familienvater am Montag das Urteil des Landgerichts Essen entgegen. Drei Jahre nach der Entführung des Geliebten seiner verheirateten Tochter muss der aus Pakistan stammende 53-Jährige für sechseinhalb Jahre in Haft.

DORSTEN

von Martin von Braunschweig

, 30.03.2015, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wulfener Familienvater entführte und quälte Geliebten seiner Tochter

Die Richter sind davon überzeugt, dass der Angeklagte und seine beiden ebenfalls verurteilten Helfer (18 beziehungsweise 15 Monate Haft auf Bewährung) den Geliebten bestrafen wollten, weil dieser sich in eine bereits seit langem in Pakistan arrangierte Ehe eingemischt hatte.

Nacktfotos?

Außerdem fürchtete der Patriarch offenbar, dass der Geliebte im Besitz von Nacktfotos der jungen Frau sein könnte. „Deshalb wollte er alles unternehmen, um deren mögliche Verbreitung zu verhindern“, hieß es in der Urteilsbegründung.

Tagelang befand sich der Geliebte Ende Mai 2012 in der Gewalt seiner Entführer. Immer wieder soll er geschlagen und beleidigt worden sein, hieß es im Prozess. Und schließlich, so haben es die Richter festgestellt, wurde auch er nackt fotografiert und gefilmt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt