Zeltkarneval steigt wieder am Atlantis

Karten sind begehrt

Nach der erfolgreichen Premiere schien es selbstverständlich, dass der Zeltkarneval auf dem Atlantis-Außengelände eine Fortsetzung erfährt. Doch Organisator Hendrik Heeger räumte jetzt ein: "Wenn der Rosenmontagszug nicht an der Eissporthalle aufhören würde, hätten wir alles abgeblasen."

Dorsten

, 24.01.2016, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zeltkarneval wurde 2015 erstmals nach dem Rosenmontagszug am Altlantis-Freizeitbad gefeiert. Wegen des großen Erfolges gibt es eine Wiederholung in 2016. Wer noch Karten möchte, sollte sich allerdings sputen.

Zeltkarneval wurde 2015 erstmals nach dem Rosenmontagszug am Altlantis-Freizeitbad gefeiert. Wegen des großen Erfolges gibt es eine Wiederholung in 2016. Wer noch Karten möchte, sollte sich allerdings sputen.

Das Festkomitee Dorstener Karneval tat den Firmen 6000media und Interevent aber den Gefallen, sodass drei stimmungsvollen Partyabenden nichts im Wege steht. An Weiberfastnacht, Karnevalssamstag und eben Rosenmontag können bis zu 800 Partygäste in dem riesigen Zelt, das schon am Wochenende aufgebaut wurde, feiern. Und da sind dann, hofft Heeger, auch viele junge Menschen dabei. Bei der Chart-Party am Karnevalssamstag mit 1Live-DJ Thorsten Neuhaus (bis 3 Uhr morgens) sind 16-Jährige ebenso willkommen wie am Rosenmontag (ab 16 Uhr). Nicht ganz jugendfrei geht es an Weiberfastnacht (ab 17.11 Uhr) zu. Denn dafür haben sich einige leicht bekleidete Herren angekündigt. Männer sind ab 20 Uhr zugelassen. Heeger rät zur Eile: „70 Prozent der Karten für die beiden Partys sind weg.“ An Rosenmontag gibt es nur eine Tageskasse (5 Euro). 

Tickets für die beiden Partys gibt es für 10 Euro (AK 12 Euro) u.a. in der Geschäftsstelle der Dorstener Zeitung, Südwall 27.

Lesen Sie jetzt