Zwei Dorstener auf der A31 schwer verunglückt

Ungebremst gegen anderes Auto

Schwere Verletzungen haben ein 25-jähriger Mann aus Dorsten und seine Beifahrerin am frühen Samstagmorgen bei einem Unfall auf der A31, Fahrtrichtung Oberhausen, erlitten. Ein mitbeteiligten Fahrer aus Oberhausen und sein Beifahrer wurden leicht verletzt.

Dorsten

03.09.2017, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Dorstener auf der A31 schwer  verunglückt

Am frühen Samstagmorgen (2.9., 2 Uhr) verursachte ein 25-jähriger Dorstener auf der Autobahn 31 bei Heiden einen Unfall mit vier Verletzten, teilt die Polizei mit.

  Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr der 25-Jährige mit seinem Hyundai aus bislang unbekannten Gründen ungebremst auf das Heck eines Opels auf. Beide Fahrzeuge waren auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Oberhausen unterwegs. Infolge des Aufpralls schleuderte der Opel nach links, prallte gegen die Betonmittelplanke, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Hyundai schleuderte nach rechts in die Schutzplanke, prallte ab, driftete über die gesamte Fahrbahn gegen die Betonwand und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen.

 26.500 Euro Sachschaden

Der 25-jährige Hyundai-Fahrer und seine Beifahrerin wurden schwer, der 33-jährige Opel-Fahrer und sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie in Krankenhäuser.

  Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 26.500 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Lesen Sie jetzt