Gasgeruch in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr räumte Gebäude

Freier Mitarbeiter
Wegen der Meldung von Gasgeruch war die Feuerwehr am Montagmittag in Körne im Einsatz. (Archivbild) © Rebecca Stüsser
Lesezeit

Die Dortmunder Feuerwehr war am Montagmittag (3.10.) in der östlichen Dortmunder Innenstadt im Einsatz. Über den Notruf wurde die Feuerwehr um 12.55 Uhr über Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße informiert.

Ein Sprecher des Lagedienstes der Dortmunder Feuerwehr bestätigte den Einsatz auf Anfrage. Rund 20 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen, um die Lage zu prüfen. Erste Messungen hatten jedoch keinen Hinweis auf ein Gasleck gegeben.

Die Feuerwehr hatte dennoch, wie es bei einem Verdacht auf Austreten von Gas üblich ist, das Mehrfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße geräumt. Laut einem Sprecher war auch der Umweltdienst kurzzeitig im Einsatz, um weitere Messungen durchzuführen. Die Messgeräte des Umweltdienstes seien nämlich präziser als die üblichen.

Nach kurzer Zeit gab die Feuerwehr schon Entwarnung: Bei allen durchgeführten Messungen konnte kein Gas in der Luft festgestellt werden. Der Einsatz wurde daher um 13.12 Uhr beendet und die Bewohner des Gebäudes konnten zurück in ihre Wohnungen.