Polizei-Einsatz

Mann schlägt Autoscheibe ein, klaut Fahrrad – und wird festgenommen

Auf frischer Tat ertappt: Ein Mann ist am Samstag von der Polizei festgenommen worden, er soll in der Klosterstraße in der Dortmunder Innenstadt in ein Auto eingebrochen sein.
Die Polizei nahm am Samstag einen Mann fest, der in der Klosterstraße in der Dortmunder Innenstadt in ein Pkw eingebrochen sein soll. © dpa (Symbolbild)

Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag (9. Januar) einen 34-jährigen Mann festgenommen. Die Beamten hatten ihn dabei beobachtet, wie er sich an mehreren geparkten Autos zu schaffen machte.

In einer Pressemitteilung schreibt die Polizei, dass der 34-Jährige zunächst gegen 0.30 Uhr im Bereich der Stiftstraße Zivil-Beamten aufgefallen war.

34-Jähriger ist bereits bei der Polizei bekannt

Von dort sei er zur Klosterstraße gegangen, wo er das Schloss eines Garagentores öffnete und dort hineinging. Dort sei er allerdings ohne sichtbares Diebesgut wieder herausgekommen.

Im Anschluss habe der 34-Jährige an den Türen mehrerer in der Klosterstraße geparkter Autos gerüttelt. Schließlich schlug er die Scheibe eines Kleinwagens ein und durchsuchte den Kofferraum – bis ihn die Polizeibeamten festnahmen.

Der 34-jährige Mann habe sich direkt für sein Verhalten entschuldigt und den Einbruch zugegeben, so die Polizei. Er habe außerdem erklärt, was er in der Garage wollte: Er hatte dort ein Fahrrad gefunden, mit dem er schlussendlich mit dem Diebesgut aus dem geknackten Pkw wegfahren wollte – das vermutet zumindest die Polizei. Sie nahm den Mann fest.

Bei der Polizei sei der 34-jährige Mann ohne festen Wohnsitz schon bekannt. Er habe bereits mehrere Straftaten zur Beschaffung von Drogen begangen und sei erst kürzlich aus der Haft entlassen worden.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt