Das Theater gleicht aktuell einer Baustelle. Der künstlerische Leiter Jens Heitjohann freut sich jetzt schon auf das Ergebnis, u. a. wird der Boden neu verlegt.
Das Theater gleicht aktuell einer Baustelle. Der künstlerische Leiter Jens Heitjohann freut sich jetzt schon auf das Ergebnis, u. a. wird der Boden neu verlegt. © Didi Stahlschmidt
Massiver Umbau

Theater im Depot bald völlig anders? Jens Heitjohann sagt, was sich alles ändert

Das Theater im Depot im Dortmunder Hafen gehört zu den größten freien Theaterhäusern des Landes. Doch jetzt wird kräftig umgebaut. Und noch viel mehr soll sich ändern.

Das Theater im Depot wird aktuell massiv umgebaut. Die Arbeiten laufen seit Wochen und werden vieles verändern – optisch wie auch zukünftig inhaltlich und künstlerisch.

Das Theater stellt sich optisch und inhaltlich neu auf

Insgesamt 165.000 Euro Umbaukosten

Größere und flexiblere Bühne im Saal

VR-Theater mit 15 Sitzplätzen

Vorstellungen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Seit Februar 2007 bin ich als freier Redakteur mit der Kolumne "quer gehört" für die Bereiche Musik/ Nightlife/ Kultur/ Creativ Industries bei den Ruhr Nachrichten aktiv. Parallel arbeite ich als freier Journalist für verschiedene Magazine, Gastronomie-Führer, als freier Fotograf und als Autor und Werbe-Texter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.