Fridays for Future hat die nächste Demonstration in Dortmund angekündigt. © dpa
Wichtige Straßen

Verkehrschaos droht: Fridays for Future will in Dortmunds City demonstrieren

Fridays for Future hat eine Demo in Dortmund angekündigt. Wichtige Straßen in der City werden von dem Demonstrationszug betroffen sein - es kommt wohl zu Sperrungen. Das ist die geplante Route.

Die Bewegung „Fridays for Future“ plant für Freitag (30.7.) eine Demonstration in der Dortmunder Innenstadt. Ab 12 Uhr wird die Demo auf dem Friedensplatz starten und sich durch die City fortbewegen. Das hat Fridays for Future in einer Pressemitteilung angekündigt.

Auch der Wall ist betroffen

Auf der Route liegen der Südwall, Hiltropwall, Hohe Wall, Westenhellweg, Ostenhellweg, die Kleppingstraße und Olpe. Die Polizei werde kurzzeitig Straßensperren aufstellen, wodurch es zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kommen könne, teilte die Polizei auf Anfrage dieser Redaktion mit.

Laut der Dortmunder Polizei wird die Demo voraussichtlich bis 15 Uhr andauern – bislang sind 300 Teilnehmer angemeldet.

Online-Protest als Zeichen der Solidarität

Auf der Demo steht zum ersten Mal das Thema Menschen mit Behinderungen in der Klimakrise im Mittelpunkt. Als Zeichen der Solidarität soll parallel ein Online-Protest stattfinden, bei dem Fotos von Demo-Plakaten im Internet von den Veranstaltern geteilt werden.

Der Online-Protest ist für die Menschen gedacht, die wegen Beeinträchtigungen nicht an der Präsenzdemo teilnehmen können und soll als Zeichen der Vereinigung sämtlicher Protestanten stehen.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.