Polizei Dortmund

Zerstörte Scheibe: Fußgänger bewerfen Volvo mit Steinen und flüchten

Beim Abbiegen aus einer Tankstelle wurde ein Pkw von zwei unbekannten Männern scheinbar grundlos mit Steinen beworfen und beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.
Mit zwei Steinwürfen haben Unbekannte einen Pkw an einer Tankstelle beschädigt. © dpa

Zwei unbekannte Männer haben am Mittwoch (13. Januar) ein fahrendes Auto in der Dortmunder Innenstadt mit Steinen beworfen. Dabei wurden eine Scheibe und die Karosserie des Wagens beschädigt. Die Polizei Dortmund sucht nun Zeugen.

Ersten Angaben zufolge wollte der 67-jährige Volvo-Fahrer gegen 18.30 Uhr die Tankstelle an der Bornstraße verlassen und auf die Fahrbahn abbiegen, als zwei Fußgänger an dem Bereich vorbeiliefen.

Zwei Steinwürfe auf den Pkw

Aus bisher unbekannten Gründen soll dann einer der beiden einen Stein in Richtung des Pkws geworfen haben, der jedoch den Wagen verfehlt hat. Ein weiterer Steinwurf habe den Volvo dann getroffen und beschädigt. Daraufhin seien die beiden Männer über die Bornstraße geflüchtet.

Der erste mutmaßliche Täter soll 1,70 Meter groß gewesen sein, und einen weißen Mund-Nasen-Schutz und einen langen dunkelgrauen Mantel getragen haben, mit kurzen schwarzen Haaren und sei schätzungsweise 30 Jahre alt.

Der andere Mann soll 1,60 Meter groß und rund 20 Jahre alt gewesen sein und soll eine Sportjacke mit auffälligen Streifen, sowie eine helle Jeanshose und weiße Sportschuhe getragen haben.

Zeugen, die Angaben zu den Fußgängern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der 0231/132 4272 zu melden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.