Anja Heine (38) wünscht sich für Lanstrop mehr Spielplätze, die auch für jüngere Kinder geeignet sind
Anja Heine (38) wünscht sich für Lanstrop mehr Spielplätze, die auch für jüngere Kinder geeignet sind. © Andreas Schröter
Mit Video

Anja Heine (38): „In Lanstrop muss es mehr Spielplätze für Jüngere geben“

Wer kleine Kinder hat, weiß, wie gerne sie auf Spielplätze gehen. Weniger schön ist dann, wenn in der Umgebung nur wenige davon vorhanden sind - so wie nach Anja Heines Meinung in Lanstrop.

Die Lanstroperin Anja Heine (38) hat zwei Söhne im Alter von zwei und vier Jahren, Jonas und Erik, mit denen sie gerne öfter auf Spielplätze gehen würde. Allein: Das Angebot an solchen Flächen ist ihrer Ansicht nach viel zu dürftig – und das, obwohl gerade in Lanstrop überdurchschnittlich viele kleine Kinder leben: zum Beispiel in der Großsiedlung. Auch viele Flüchtlingsfamilien mit Kindern haben im äußersten Dortmunder Nordosten eine neue Heimat gefunden.

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.