Vereine in Dortmund

Brackeler Geschichtsverein trauert um Vorsitzenden Lothar Hahn

Lothar Hahn war beim Brackeler Geschichtsverein eine Institution. Nun ist er unerwartet verstorben. Die Vereinsmitglieder trifft dieser Verlust schwer.
Der Brackeler Geschichts- und Heimatverein trauert um seinen langjährigen Vorsitzenden Lothar Hahn. Hier zeigt er Wanderschuhe, um auf sein Hobby Wandern aufmerksam zu machen. © Oliver Schaper (A)

Der Brackeler Geschichts- und Heimatverein trauert um seinen 1. Vorsitzenden Lothar Hahn, der zugleich Gründungsmitglied war. Hahn starb am 10. Januar. Der Verein schreibt: „Er hinterlässt in unserer Gemeinschaft eine große Lücke, die nicht mehr zu schließen ist.“

Hahn lebte zwar lange in Aplerbeck, blieb seiner Brackeler Heimat aber stets verbunden. Zu seinen Hauptaufgaben im Verein gehörte die Mitgliederwerbung, Jubilarehrungen und die Organisation von Ausflügen. Er kümmerte sich um Schnadegänge rund um Brackel sowie um Gast- und Filmvorträge.

Der Verein weiter: „Wir vermissen ihn sehr und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Ingrid Enz-Hahn, die in unserem Kreis immer hilfreich mitgewirkt hat.“

2017 porträtierten wir Lothar Hahn so: „Er ist ein Brackeler Kind, wächst am Westkamp auf, spielt am Löschteich oder auf der Straße Fußball. Das Wandern hat es ihm angetan. Er tritt in den Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) ein, liebt es, mit dem Rucksack unterwegs zu sein, übernachtet wird im Zelt oder bei einem Bauern. Als Vorsitzender des SGV Brackel stößt er zur 1000-Jahr-Feier Brackels 1980 die Gründung der Arbeitsgemeinschaft Brackeler Vereine (ABV) an, auch das Oktoberfest und das Maibaumfest gehen mit auf seine Initiative zurück.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.