Kolumne Nordost-Geschichten

Die Baumwächter vom Naturlehrpfad Alte Körne beschützen den Wald

In unserer Kolumne „Nordost-Geschichten“ regt Sie unser Autor heute dazu an, sich in die Fantasie-Welten aus „Herr der Ringe“ zu begeben - mit Bildern aus Scharnhorst.
Wenn man sich etwas Mühe gibt, kann man hier doch Gesichter erkennen, oder etwa nicht? © Herbert Gausmann

Liebe Leserinnen und Leser,

in dieser Woche hat mich die E-Mail von Herbert Gausmann mit Bildern vom Naturlehrpfad Alte Körne in Scharnhorst erreicht. Sie zeigen zwei Baumgesichter, die mich sofort an die „Ents“ aus „Herr der Ringe“ erinnert haben. Haben Sie die Filme gesehen? Die Ents und ihr Chef „Baumbart“ sind unglaublich langsam und mit tiefer Stimme sprechende Bäume, die dazu geschaffen wurden, die anderen Bäume zu beschützen: Baumwächter. Wer weiß, vielleicht gibt es solche Wesen ja auch in Scharnhorst.

Herbert Gausmann jedenfalls meint: „Die beiden sehen nur so mürrisch aus, sie tun aber nichts.“ Als Zeitungsreporter bin ich ja ansonsten eher an harten Fakten interessiert, aber ich finde, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit darf man sich auch mal ein wenig in märchenhafte Fantasie-Welten hineinträumen.

Machen Sie sich ein schönes Adventswochenende, und zünden Sie am Sonntag die dritte Kerze an. Bis nächsten Samstag!

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.