Polizei-Einsatz

Hubschrauber-Einsatz bei Verfolgungsjagd im Dortmunder Norden

Ein Autofahrer leistete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Dabei setzten die Beamten auch einen Hubschrauber ein.
Ein Hubschrauber der Polizei war am frühen Sonntagmorgen im Raum Brechten im Einsatz (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Gegen 4 Uhr war die Nacht für manche Menschen in Brechten vorbei. Ein Hubschrauber kreiste über dem Stadtteil und sorgte für einen „Höllenlärm“, wie eine Anwohnerin berichtet. Etwa eine halbe Stunde habe sich die Maschine in der Luft befunden.

Der Grund: Der Hubschrauber war ein Teil einer Verfolgungsjagd auf der Autobahn. „Es gab zu der betreffenden Zeit einen Einsatz auf der Autobahn A2 Richtung Waltrop und Recklinghausen. Zusätzlich zu den Beamten auf der Straße wurde auch ein Helikopter eingesetzt“, sagte ein Sprecher der Dortmunder Polizei.

Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte der Sprecher zunächst keine weiteren Informationen zum Einsatz und dessen Folgen mitteilen.

Hubschrauber auch über Kley

Zudem war gegen 1 Uhr ein Hubschrauber über dem Stadtteil Dortmund-Kley in der Luft. „An Schlaf war für mich und meine Kinder nicht zu denken“, teilte uns eine Leserin mit. Sowohl die Polizei Dortmund als auch die Bundespolizei sowie die Feuerwehr Dortmund konnten jedoch zur entsprechenden Zeit keinen Einsatz vermelden.

„Unsere Hubschrauber fliegen nur von Sonnenauf- bis untergang“, informierte ein Sprecher der Feuerwehr.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt