Evinger Straße

Illegales Autorennen? Lüner (22) viel zu schnell in Dortmund unterwegs

Er müsse dringend auf die Toilette: Das behauptete ein Lüner Autofahrer, der Samstagnacht - viel zu schnell - vor der Polizei geflohen ist. Die Beamten vermuten eher ein illegales Autorennen.
Die Polizei hat am Samstag in Dortmund offenbar ein illegales Autorennen gestoppt. © picture alliance / ZB

Offenbar, so schreibt es die Polizei, hat der Mann aus Lünen (22) die Evinger Straße in Dortmund am Samstag „mit einer Rennstrecke verwechselt“. In seinem schwarzen Audi sei er viel zu schnell auf der Bundesstraße unterwegs gewesen. Das vorläufige Ergebnis: Führerschein und Auto weg.

Folgendes ist laut Polizeiangaben passiert: „Um kurz nach Mitternacht bemerkten die Polizisten in Höhe des Burgwegs zwei Autos auf der Evinger Straße. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit rasten beide (Audi und Mercedes) über die Bundesstraße in Richtung Norden. Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung auf. Offenbar bemerkte dies der Fahrer des Daimlers, denn er bremste sofort ab. Der Fahrer des Audi hingegen gab Vollgas. Mit über 100 Stundenkilometern fuhr er auf der linken Spur an mehreren Autos vorbei. Dass es dabei zu keinem Unfall kam, war lediglich Glück. Das eigentlich Unfassbare daran: Weitere ebenfalls in Richtung Norden fahrende Autofahrer beschleunigten ihre Fahrzeuge ebenfalls und traten offenbar erst auf die Bremse, als sie den Streifenwagen bemerkten.“

Aktion sei laut Polizei „lebensgefährlich“

Nicht so der Lüner: Er ignorierte den Streifenwagen weiter, fuhr über Sperrflächen und schaltete kurzzeitig sogar das Licht an seinem Auto aus. „Lebensgefährlich!“, so die Polizei. Zwischen Eving und Brechten konnten die Polizisten den Mann schließlich anhalten. „Seine lapidare Erklärung: Er müsse dringend auf die Toilette“, schreibt die Polizei.

Die Beamten stellten Führerschein und Auto des 22-jährigen Lüners sicher. „Die Ermittlungen auf Grund seiner Teilnahme an einem illegalen Autorennen dauern an. Ein Vermerk an das Straßenverkehrsamt zur Überprüfung seiner charakterlichen Eignung zum „Führen von Kraftfahrzeugen“ folgt obendrein“, heißt es in der Meldung.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt