5000 Euro spendet das Systemhaus Green IT, hier vertreten durch Alexandra Herdt (l.), Jan Schriewer (3.v.l.) und Tosha Hübert (r.) an den SV Brackel 06, hier mit dem Vorsitzenden Olaf Schäfer (2.v.l.). © Andreas Schröter
SV Brackel 06

Kronen-Hellweg-Cup kann dank Spende auch im Corona-Jahr stattfinden

Viele Traditionsveranstaltungen fallen im Corona-Jahr aus. Nicht so der Kronen-Hellweg-Cup, ein Fußballturnier bei SV Brackel 06. Eine 5000-Euro-Spende macht‘s möglich.

Den Kronen-Hellweg-Cup beim SV Brackel 06 gibt‘s bereits seit zehn Jahren. Und dank einer 5000-Euro-Spende des Systemhauses Green IT kann das traditionelle Fußballturnier auch im Corona-Jahr stattfinden.

„Ohne wäre es nicht gegangen“, sagt SV-Vorsitzender Olaf Schäfer. Von dem Geld werden unter anderem Desinfektionsmittel gekauft und eine Vielzahl von Ordnern bezahlt, die dafür sorgen sollen, dass sich die maximal 300 Zuschauer angemessen verhalten. Sie müssen während des Turniers Mundschutz tragen, getrennte Ein- und Ausgänge benutzen und Abstand halten. „Wer keine Maske tragen will, soll zu Hause bleiben“, sagt Olaf Schäfer.

Viele Teilnehmer aus dem Dortmunder Osten

Das Turnier findet vom 15. bis 30. August statt, und es nehmen Mannschaften wie Westfalia Wickede, Brackel 61, TuS Neuasseln, SC Kirchhörde, TuS Eichlinghofen, VfL Kemminghausen oder der BSV Schüren teil, um nur einige zu nennen.

Olaf Schäfer bittet die teilnehmenden Mannschaften, nach Möglichkeit schon im Trikot zu erscheinen und aufs anschließende Duschen im SV-Brackel-Umkleidetrakt zu verzichten.

Jan Schriewer, einer von drei Green-IT-Geschäftsführern, sagt, mit solchen Sponsorings wolle sein Unternehmen die Verbundenheit zur Region unter Beweis stellen. Das Systemhaus Green IT mit Sitz an der Joseph-von-Fraunhofer-Straße an der Uni hat 150 Mitarbeiter.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt