Schnelles Internet ist für viele Berufe - zumal im Homeoffice - enorm wichtig und wird in Zukunft immer wichtiger. © picture alliance/dpa
Breitbandausbau

Langsames Internet in Eving: Experte hat einen Rat für Hauseigentümer

Es gibt in den ländlichen Gebieten im Stadtbezirk Eving einige weiße Flecken, was den Breitbandausbau angeht. In der Sitzung der Bezirksvertretung Eving gab‘s einen Tipp für Hauseigentümer.

Eving gehört zu den Stadtbezirken in Dortmund, die am besten mit schnellem Internet ausgestattet sind. Das erklärte der städtische Digitalisierungs-Experte – „Gigabitkoordinator“ heißt er offiziell – Björn Meder in der März-Sitzung der Bezirksvertretung Eving. Er gehört zur Wirtschaftsförderung.

Weiße Flecken gibt es allerdings noch in den ländlichen Gebieten von Brechten, Kemminghausen oder Holthausen. Als weißer Fleck wird eine Gegend bezeichnet, in der nicht mindestens eine Download-Geschwindigkeit von 30 Mbit/s erreicht wird.

Ausbau ist Sache der Hauseigentümer

Meder machte zugleich klar, dass der Ausbau keine städtische Aufgabe sei. Sie sei einzig Sache der privaten Hauseigentümer. Ein solcher Anschluss könne jedoch leicht einen vierstelligen Euro-Betrag kosten, zumal es momentan schwierig sei, Handwerker dafür zu bekommen. Andererseits bedeute ein Glasfaseranschluss eine deutliche Wertsteigerung für ein Haus.

Auf Nachfrage von Vanessa Mauthe (Bündnis 90/Die Grünen) riet Meder Hauseigentümern, sich als Interessensgemeinschaften zusammenzuschließen. Das helfe, die Kosten zu drücken.

Im Laufe dieses Jahres sollen übrigens die Jugendfreizeitstätte Eving, die Fabido-Kita am Externberg, die Hauptschule am Externberg und die Max-Wittmann-Förderschule einen Breitbandanschluss erhalten.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.