Martina Freund und Petra Dreesen von der Brackeler Buchhandlung "dreesen-lesen" freuen sich auf den Montag (8.3.), wenn sie ihren Laden wieder öffnen dürfen. © Andreas Schröter
Kulturprogramm

Nach langen Corona-Verzicht: Buchhandlung bietet wieder Veranstaltungen

Wer auf kleine Kulturveranstaltungen zum Beispiel in Buchhandlungen steht, der musste coronabedingt lange darauf verzichten. Das ändert sich nun in einem Fall im Dortmunder Osten.

Das kulturelle Leben im Stadtbezirk Brackel nimmt wieder Fahrt auf. Nach dem großen B-Klassik-Festival am Balou beginnt nun auch die Buchhandlung dreesen-lesen mit ihren Donnerstags-Veranstaltungen.

Start ist am 7. Oktober um 19.30 Uhr mit Verlagsvertreter Michael Schikowski, der die Literatur- und Verlagsszene wie kein zweiter kennt. Sein Thema an diesem Abend heißt „Die Kunst der schönen Bücher“. Er vertritt Verlage wie Eichborn und Faber und Faber.

Liebevoll gestaltete Bücher

Beide Verlage stellen besondere Bücher her, die auch noch äußert liebevoll ausgestattet werden. Einige davon wird er den Besuchern an diesen Abend näherbringen. In der Veranstaltungs-Ankündigung heißt es: „Michael Schikowski bespricht, erläutert und liest die zuletzt erschienenen Bücher dieser außergewöhnlichen Verlage. Vermutlich wird da auch aus dem Nähkästchen geplaudert. Wenn jemand von hinter den Kulissen berichten kann, dann Michael Schikowski.“ Anschließende Fragen sind erwünscht. Schikowski ist außerdem der führende Kopf im Köln-Mülheimer Literaturclub und organisiert Themenabende mit den und für die Kollegen. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Die Buchhandlung dreesen-lesen am Brackeler Hellweg 136 ist ab Montag (8.3.) wieder geöffnet
Die Buchhandlung dreesen-lesen am Brackeler Hellweg 136 ist ab Montag (8.3.) wieder geöffnet. © Andreas Schröter © Andreas Schröter

Die zweite Veranstaltung am 28. Oktober um 19 Uhr gilt einer ungewöhnlichen Mischung zwischen Literatur und Zauberkunst. Der gelernte Zauberkünstler André Storm wird aus seinem Erstlingswerk „Vorhang zu!“ lesen, einem Kriminalroman der im Dortmunder Raum spielt und dessen Ermittler ein Magier ist, der mit einer echten Leiche konfrontiert wird. Er will seine Unschuld beweisen und fängt an, als Privatermittler den Fall aufzuklären. Lokalkolorit garantiert. Auch ist schon ein zweiter Titel erschienen. Diese Lesung wird unterstützt vom Förderverein Buch. Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten sind schon erhältlich.

„Büchervorstellung – abseits der Bestsellerlisten“

Die letzte Veranstaltung heißt „Büchervorstellung – abseits der Bestsellerlisten“ und wird vom dreesen-lesen-Team moderiert. Dazu sagt Inhaberin Petra Dreesen: „Gönnen Sie sich einen kurzweiligen Abend und lassen Sie mich erzählen, was sich so tut in vielen unterschiedlichen Literaturbereichen: Krimis, Kinderbücher, Romane und auch Sachbücher zu unterschiedlichen Themen. Einfach genießen und zuhören, gerne auch Zwischenfragen stellen. Ich bemühe mich alle zu beantworten.“ Dieser Abend am 25. November um 19 Uhr und kostet 5 Euro Eintritt.

Besucher werden gebeten, etwa zwei Stunden Zeit einzuplanen. Dreesen: „Ich neige dazu, öfter einmal zu überziehen – was meine Zuhörer mir aber immer wieder erstaunlicherweise verzeihen.“

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.