Die Feuerwehr Dortmund musste in der Nacht einen Balkonbrand löschen. Die Flammen griffen auch auf die Wohnung über. © Feuerwehr
Feuerwehr-Großeinsatz

Rauch in Geschäft: Feuerwehr Dortmund schickt Großaufgebot los

Die Dortmunder Feuerwehr musste mit über einem Dutzend Fahrzeugen zu einem Einsatz ausrücken. In einem Geschäft war Rauchentwicklung bemerkt worden.

Die Feuerwehr Dortmund musste zum Wochenbeginn zu einem ungewöhnlich großen Einsatz ausrücken. Gegen 16.15 Uhr am Montag (21.6.) machten sich gleich zwei Löschdienste – das sind mindestens acht Einsatzfahrzeuge – der Führungsdienst, der Rettungsdienst und Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund auf den Weg zu einem vermeintlichen Großeinsatz.

Weniger dramatisch als angenommen

In einer Tedi-Filiale am Asselner Hellweg sollte sich Rauch im Keller entwickelt haben – das gehe aus dem Funkprotokoll der Feuerwehr hervor, wie Detlev Klein vom Lagedienst auf Anfrage mitteilt. „Bei so einem Stichwort“, sagt er, sei es normal, dass so viele Einsatzkräfte rausfahren.

Die Feuerwehrleute haben vor Ort aber nur wenig feststellen können. Offenbar hatte wohl ein „Leuchtmittel“ in der Fassung geschmort und zu einer „kurzzeitigen Verrauchung“ geführt. Das Problem konnten die Einsatzkräfte schnell beheben, indem sie die Leuchte vom Strom und aus der Fassung nahmen.

Bereits am Sonntagabend musste die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Brand ausrücken, der sich vor Ort als weniger brenzlig herausstellte. Gegen 19 Uhr rückten zwei Löschzüge an die Ewaldstraße in Wambel aus, da dort durch einen Rauchmelder Alarm ausgelöst war. Er wurde durch den Qualm von angebranntem Essen aktiviert.

Über die Autorin
Volontärin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite
Avatar

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt