Tagesbruch

Wichtige Straße in Husen soll bald wieder freigegeben werden

Nach einem Tagesbruch ist die Wickeder Straße bereits seit über zwei Monaten gesperrt. Jetzt verkündet die Stadt Dortmund, wann die Menschen mit der Wiedereröffnung rechnen können.
Die erneute Sperrung der Wickeder Straße macht die Verkehrsprobleme euf der Husener Eichwaldstraße einmal mehr überdeutlich. © Andreas Schröter

Bereits seit über zwei Monaten ist die Wickeder Straße, die von vielen Menschen als Verbindungsstraße zwischen Husen und Wickede genutzt wird, gesperrt. Grund ist ein Tagesbruch.

Arbeiten zur Sanierung fangen an

Laut der Stadt Dortmund sollen die Arbeiten zur Sanierung der Wickeder Straße auf Höhe der Hausnummer 294 diese Woche starten. Grund für den Schaden der Fahrbahn soll ein privater Kanalanschluss gewesen sein, der mittlerweile repariert wurde.

Daraufhin hat das Tiefbauamt ein Gutachten über die Beschaffenheit des Baugrundes eingeholt. Das Gutachten ist bereits vor einem Monat abgeschlossen worden und bestätigte eine nicht ausreichende Tragfähigkeit des Baugrundes.

Voraussichtlicher Zeitpunkt der Freigabe

Nun wird die voll gesperrte Fläche in einem Bereich von rund 100 Quadratmetern bis zu einer Tiefe von einem Meter saniert und die Straße neu aufgebaut. Zusätzlich dazu sollen etwa 300 Quadratmeter Fahrbahnoberfläche erneuert werden. Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf rund 35.000 Euro.

Laut der Stadt Dortmund sollen die Arbeiten voraussichtlich Mitte November beendet sein, dann kann die Straße auch wieder freigegeben werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.