Ein Insekt hat am Sonntag zu einem Notarzt-Einsatz auf einem Fußballplatz geführt. © Nils Foltynowicz
Fußball

Bewusstloser Fußballer: Zwei Zentimeter großes Insekt sorgt für Spielabbruch

Das Testspiel zwischen dem Lüner SV II und dem VfR Kirchlinde II musste am Sonntag bereits nach zwanzig Minuten abgebrochen werden. Ein Insekt hatte kurz zuvor einen Notarzt-Einsatz ausgelöst.

Es sind nur noch zwei Wochen bis zum Start der neuen Spielzeit im Dortmunder Amateurfußball. Für die Zweitvertretung des VfR Kirchlinde sollte die Partie beim Bezirksligisten Lüner SV II eigentlich der vorletzte Test sein, doch schon nach 20 Minuten musste die Begegnung vorzeitig abgebrochen werden. Der Grund: ein zwei Zentimeter großes Insekt.

So hatte sich Kirchlinde-Trainer Hasan Gündüz das Testspiel seiner Kreisliga-Mannschaft gegen den Lüner SV II sicherlich nicht vorgestellt. Beim Stand von 0:0 wurde die Partie am Sonntag nach knapp 20 Minuten abgebrochen. „Unser Kapitän Baris Gülen wurde während des Spiels von einer Wespe in die Lippe und die Zunge gestochen. Daraufhin ist alles angeschwollen und wir mussten Erste Hilfe leisten“, erklärt Gündüz.

Infusion erforderlich

Gülen habe aufgrund eines allergischen Schocks anschließend am Spielfeldrand kurzzeitig sogar das Bewusstsein verloren. „Wir haben dann direkt einen Notarzt gerufen und geschaut, dass der Spieler seine Zunge nicht verschluckt“, so Lünen-Trainer Manuel Lorenz.

Durch das schnelle Handeln der Mitspieler, Trainer und Betreuer habe man Schlimmeres verhindern können. Zur Sicherheit sei Gülen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden, erklärt Lorenz. „Nachdem er wieder bei Bewusstsein war und vom Notarzt eine Infusion bekommen hatte, hat sich sein Zustand aber auch wieder stabilisiert.“

In solchen Situationen werde der Fußball dann laut Lorenz natürlich zur absoluten Nebensache. Deshalb hätten sich beide Mannschaften anschließend darauf verständigt, das Spiel nicht wieder anzupfeifen und stattdessen vollständig abzubrechen.

Für den Lüner SV stehen fernab des abgebrochenen Testspiels jetzt noch zwei Partien auf dem Programm. Zunächst geht es zum Werner SC, ehe eine Woche vor dem Start der neuen Spielzeit der SuS Kaiserau II in Lünen gastiert. Der VfR Kirchlinde trifft im letzten Testspiel vor dem Saisonstart auf Hedefspor Hattingen.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.