Juniorenfußball

Borussia Dortmunds U19 fegt Borussia Mönchengladbach vom Platz – U17 schlägt RW Essen

Die Juniorenteams des BVB zeigten am Wochenende gute Leistungen, die U19 überragte gar bei Borussia Mönchengladbach. Viel Ballbesitz, aktive Arbeit gegen den Ball und tolle Treffer prägten das BVB-Spiel.
Noah Mrosek eröffnete den Torreigen beim 5:0-Erfolg der A-Junioren des BVB in Mönchengladbach. © Peter Ludewig

Zwei Testspiel-Siege gegen Westrivalen bescherte das Wochenende dem Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Dortmund. Die A-Junioren setzten sich am Freitagabend bei Borussia Mönchengladbach mit 5:0 (5:0) durch. Die B-Junioren zogen gestern bei RW Essen mit einem 3:1 (0:1) nach.

Von der ersten Sekunde an hellwach, spielte Mike Tullbergs U19 die Mönchengladbacher auch ohne die fünf Ausfälle (Bynoe-Gittens, Rijkhoff, Semic, Ludwig, Husseck) in der ersten Hälfte förmlich an die Wand. „Die Jungs haben verinnerlicht, dass wir zwischen diesen Begegnungen und den uns fehlenden Meisterschaftsspielen keinen Unterschied machen“, erläutert der BVB-Coach die Herangehensweise an die Tests.

Viel Ballbesitz, aktive Arbeit gegen den Ball und tolle Treffer prägten die Aktionen der Schwarzgelben bis zum Seitenwechsel. Den Torreigen eröffnete Noah Mrosek. Tekin Gencoglu erhöhte auf 2:0. Torjäger Bradley Fink ließ ein Doppelpack folgen, ehe Dennis Lütke-Frie den Pausenstand herstellte.

Im zweiten Abschnitt schalteten die Borussen schließlich einen Gang zurück, ohne allerdings die Kontrolle aus der Hand zu geben. Es boten sich Möglichkeiten, das Resultat auszubauen. Die Gastgeber hingegen besaßen nicht eine nennenswerte Chance.

Vor dem Wechsel besaß die U17 des BVB in Essen einige Probleme mit dem ungewohnten Kunstrasen, produzierte zu viele technische Fehler. „Die RWE-Führung zur Pause ging in Ordnung. Danach fanden wir deutlich besser ins Spiel, waren überlegen und haben verdient gewonnen“, analysierte Dortmunds Coach Eren Yilmaz den Verlauf.

Die siegbringenden Treffer in der Schlussviertelstunde fielen mit etwas Unterstützung des RWE-Schlussmanns. Erst staubte Raul König nach einer Flanke mit dem nötigen Torriecher ab. Wenig später war Vincenzo Onofrietti nach einem Distanzschuss zur Stelle. Zum 3:1 traf Elefterios Theocharis.

Am kommenden Wochenende stehen die nächsten Tests auf dem Programm. Die A-Junioren treffen auf Hannover 96, die B-Junioren auf Arminia Bielefeld.

Lesen Sie jetzt