BVB-U19

BVB-U19 ist in Torlaune – Toptalent der Borussia schnürt einen Fünferpack

Das war eine deutliche Angelegenheit für die U19 von Borussia Dortmund. Der BVB-Nachwuchs fegte am Sonntagvormittag Fortuna Düsseldorf vom Feld. Ein Borusse traf fünf Mal.
Die BVB-U19 feiert einen Kantersieg. © Ludewig

A-Junioren-Bundesliga

Borussia Dortmund – Fortuna Düsseldorf 9:1 (4:1) – Die schwarzgelbe U19-Talentschmiede demonstrierte einmal mehr den Beweis ihrer außergewöhnlichen Klasse. Die Schützlinge von Trainer Mike Tullberg präsentierten sich am Sonntagmittag gegen den Gast aus der Landeshauptstadt von ihrer besten Seite und in prächtiger Torlaune. Den Vogel dabei schoss Angreifer Julian Rijkhoff als fünffacher Schütze ab.

Vor dem letzten noch ausstehenden Spiel in diesem Jahr nächsten Samstag bei Alemannia Aachen ist den Borussen die Tabellenführung und Wintermeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Das Team bewegt sich, augenblicklich mit sechs Punkten Vorsprung, schnurstracks Richtung Titelgewinn in der Weststaffel und Teilnahme an der angestrebten DM-Endrunde.

Natürlich zeigte sich Tullberg von der Darbietung seines Ensembles fußballerisch Hochbegabter angetan, verfiel aber keinesfalls in unangebrachte Euphorie, sondern schlug leise Töne an: „Die Aufgabe heißt Ausbildung. Daran arbeiten wir gewissenhaft Tag für Tag. Eine stetige Fortentwicklung ist erkennbar. Das kann man sich schon gut anschauen.“

Gegen die als unangenehm zu bespielen eingeordnete Fortuna ließ der BVB von Beginn an keine Zweifel an seinem Siegvorhaben aufkommen. Bereits nach zwei Minuten ließ es Rijkhoff erstmals im Düsseldorfer Kasten klingeln und legte kurz darauf noch einmal nach. Die Einseitigkeit des Geschehens nahm ihren Lauf, wurde dann aber doch je wie aus heiterem Himmel unterbrochen. Die einzige Nachlässigkeit der gesamten Parte bescherte dem Gast das 1:2 (24.).

Flurschaden entstand dadurch nicht. Umgehend korrigierten Göktan Gürpüz und Tom Rothe, der beim 4:1 erfolgreich an seinem Angriffs-Kopfballdefizit arbeitete, den kleinen Aussetzer. Schnell war der BVB zurück in der Spur, die Partie zur Pause entschieden. Im zweiten Abschnitt setzte schließlich bei unverminderter Konzentration ein kleines Schaulaufen ein.

BVB A: Ostrzinski – Risse, Collins, Kleine-Bekel, Rothe (73. Dühring) – Walz, Kamera (61. El-Zein) – Bynoe-Gittens (61. Lütke-Frie), Rijkhoff, Gürpüz (71. Ludwig) – Fink

Tore: 1:0 Rijkhoff (2.), 2:0 Rijkhoff (12.), 2:1 (24.), 3:1 Gürpüz (35.), 4:1 Rothe (39.), 5:1 Bynoe-Gittens (52.), 6:1 Rijkhoff (69.), 7:1 Fink (78.), 8:1 Rijkhoff (84.), 9:1 Rijkhoff (89.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.