Emre Konya präsentiert einen weiteren Neuzugang. © Stephan Schuetze
Fußball-Oberliga

Das ASC-Korsett sitzt für die kommenden Spielzeit: Die Lebensversicherung hat verlängert

Die Hinrunde ist noch gar nicht beendet in der Fußball-Oberliga, da hat die Sportliche Leitung um Emre Konya und Samir Habibovic schon fünf Top-Spieler für die Saison 2021/22 sicher.

Der ASC 09 Dortmund ist ganz schwach in die Oberliga-Spielzeit gestartet, hat dann aber groß aufgedreht. Fünfmal in Serie hat das Team zuletzt gewonnen und ist jetzt punktgleich mit dem Tabellenzweiten Holzwickeder SC. Aber nicht nur die Spieler leisten gute Arbeit, auch die Sportliche Leitung.

In Kevin Brümmer, Tim Kallenbach, Jan Held und Mike Schäfer haben vier Stammspieler ohnehin einen Zwei-Jahres-Vertrag in der Tasche und stehen dem Klub in der Spielzeit 2021/22 sicher zur Verfügung. Jetzt kommt Spieler Nummer fünf hinzu.

Top-Torjäger Maximilian Podehl (22 Jahre) bleibt auch ein weiteres Jahr im Waldstadion. „Wir sind natürlich super-froh, dass Maxi bleibt“, sagt der Sportliche Leiter Emre Konya, „er ist ja nicht nur sportlich ein Top-Typ, sondern auch menschlich. Er ist ein Mentalitätsmonster.“

Aktuell hat Podehl achtmal in neun Liga-Spielen für den ASC getroffen. Insgesamt kann er 69 Oberliga-Tore in 116 Spielen vorweisen. „Ich bin aktuell richtig fit und es läuft einfach gut“, sagt er, „es ist alles eine Kopfsache. Wenn ich aktuell mal eine Chance vergebe, mache ich mir keine Gedanken. In der vergangenen Saison habe ich mir bei jeder vergangenen Möglichkeit gleich einen Kopf gemacht“, sagt Podehl. Seine vergangenen Spielzeit war bisher die schwächste.

Maximilian Podehl bleibt beim ASC 09 Dortmund. © Stephan Schuetze © Stephan Schuetze

Der 22-Jährige ist seit der Spielzeit 2017/18 beim ASC. Es ist seine erste und bisher einzige Senioren-Station. In der Jugend hatte er zuletzt bei TSC Eintracht Dortmund gespielt. „Ich musste nicht lange nachdenken. Ich weiß, was ich am ASC habe. Wichtig war, dass viele Stützen bleiben“, sagt Podehl, „der Klub weiß aber auch, dass ich gerne noch einmal in der Regionalliga spielen möchte. Natürlich am liebsten mit dem ASC.“

Damit hat der ASC in Held, Brümmer, Kallenbach, Schäfer und der offensiven Lebensversicherung Podehl fünf Spieler langfristig gebunden, die jeder andere Oberligist gerne in seinen Reihen hätte. Darauf lässt sich aufbauen.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.