FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders hat im großen Interview über die vergangenen Tage gesprochen. © imago/foto2press
Fußball

Der FLVW macht Hoffnung: Dürfen die Amateurfußballer in diesem Jahr nochmal kicken?

Hinter Manfred Schnieders, Vizepräsident Amateurfußball beim FLVW, liegen turbulente Wochen. Im großen Interview gibt er einen Ausblick und verrät, wie es mit dem Amateurfußball weitergehen könnte.

Die Politik hat entschieden: Ab Montag (2. November) greifen in Deutschland härtere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus. Darunter fällt ein genereller Sport-Lockdown für Mannschaftssportarten. Sportplätze und -hallen sind ab dem 2. November den gesamten November über geschlossen. Damit ruht auch der Amateurfußball. Über all die Entwicklungen der vergangenen zwei Wochen, den Ausblick nach vorne und neue Modelle zur Wertung der Saison haben wir mit Manfred Schnieders, Vizepräsident Amateurfußball, beim Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW).

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.