Fan-Rückkehr beim BVB: U23 darf wieder vor Zuschauern spielen

Passend zum Schlussspurt der Regionalliga-Saison verkündet der BVB eine erfreuliche Nachricht: Die U23 trägt ihre letzten beiden Heimspiele vor Zuschauern aus - aber nicht in Brackel.
Die BVB-Fans können sich freuen: Der Spielplan für die neue Regionalliga-Saison ist da. Ab wann wie viele Zuschauer jedoch wieder in die Stadien dürfen, ist noch unklar. © Patrick Schröer

Tolle Nachricht für die Fans der U23 von Borussia Dortmund: Passend zum Ausklang der laufenden Regionalliga-Saison darf der BVB in seinen letzten beiden Heimspielen gegen den VfB Homberg (Samstag, 29. Mai) und Bergisch Gladbach (Dienstag, 1. Juni) wieder Zuschauer begrüßen. Das verkündete der BVB am Mittwochmittag. Damit ist aber auch klar, dass die Schwarzgelben ihre Spiele nicht mehr im Trainingszentrum in Brackel an der Adi-Preißler-Allee austragen werden.

Für die letzten beiden Heimbegegnungen zieht der BVB um – zurück ins Stadion Rote Erde an der Strobelallee. Dies ist die eigentliche Heimspielstätte der Borussen, die zuletzt am 3. November gegen Preußen Münster in der Roten Erde ein Heimspiel bestritten. Aufgrund der Corona-Umstände war die U23 in den vergangenen Monaten auf den Rasenplatz im Trainingszentrum in Brackel ausgewichen.

BVB-U23 vor maximal 500 Zuschauern gegen Homberg und Bergisch Gladbach

Maximal 500 Zuschauer darf der BVB jeweils begrüßen. U23-Dauerkarteninhaber werden als Erstes in den Genuss kommen, sich Tickets zu sichern. Sollte es noch ein Rest-Kontingent an Tickets geben, gehen die Karten in den freien Verkauf. Der Vorverkauf startet am Donnerstag (27. Mai) ab 10 Uhr über den Ticketshop des Vereins.

Möglich ist die Fan-Rückkehr nur deshalb, weil der Inzidenzwert in der Stadt Dortmund mehr als fünf Werktage lang unterhalb von 100 liegt. So dürfen laut Corona-Verordnung bis zu 500 Zuschauer eine Sportveranstaltung besuchen.

BVB-Fans müssen einen negativen Corona-Test vorlegen

Voraussetzung für den Stadionbesuch ist die Vorlage eines negativen tagesaktuellen Corona-Tests. Dies gilt auch für genesene und vollständig geimpfte Personen. Zudem müssen die Fans während des gesamten Stadionbesuchs eine FFP2-Maske tragen. Es gelten die bekannten Abstandsregeln, es werden feste Sitzplätze vergeben, Alkoholausschank ist untersagt.

BVB-U23-Teammanager Ingo Preuß ist voller Vorfreude: „Wir sind sehr froh, endlich wieder vor unseren Fans spielen zu können und freuen uns auf die Rückkehr in die Rote Erde.“ Dort kann am Samstag unter Umständen sogar der Drittliga-Aufstieg gefeiert werden.