Es gibt die nächsten Verlängerungen beim FC Brünninghausen. © Nils Foltynowicz
Fußball-Westfalenliga

FC Brünninghausen verlängert mit zwei Spielern, verliert aber auch einen Akteur

Der FC Brünninghausen meldet die nächsten beiden Vertragsverlängerungen für die Spielzeit 2021/22. Beide sind im Internationalen Jahr der Senioren geboren. Ein Akteur geht.

Der FC Brünninghausen geht seinen Weg mit talentierten Spielern weiter. Leon Broda, Jan-Nils Bachmann, Patrick Trawinski und Domenico Palmieri haben allesamt ihre Verträge verlängert. Zudem auch Marcel Großkreutz, Sebastian Deppe und das Trainer-Duo Rafik Halim/Florian Gondrum.

Und jetzt haben zwei weitere entwicklungsfähige Jungs ihre Zusage gegeben. David Vaitkevicius und Tim Helmdach. Beide sind im Jahr 1999 geboren. Im Internationalen Jahr der Senioren. Das hatten die Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um Grundsätze für ältere Personen bekannter zu machen und das gesellschaftliche Verständnis und die Bemühungen für die Situation der älteren Menschen zu fördern.

David Vaitkevicius (l.) bleibt auch beim FCB. © Stephan Schuetze © Stephan Schuetze

Mit älteren Menschen haben Helmdach und Vaitkevicius weniger zu tun. Sie zählen zu den vielen Brünninghauser Talenten, die bisher dazu beigetragen haben, dass das Team nur drei Zähler hinter dem Tabellenführer TuS Bövinghausen liegt und die Chance besteht, in die Oberliga aufzusteigen.

Vaitkevicius kam vor der Spielzeit vom Westfalenliga-Konkurrenten FC Iserlohn. „David hat sehr viel gespielt. Er hatte zwar einen kurzen Durchhänger, kam dann aber zurück. Er ist enorm schnell. Das passt super zu unserem Umschaltspiel“, sagt der Sportliche Leiter Thomas Behlke.

Der FC Brünninghausen verlässt sich auf Tim Helmdach

Tim Helmdach kam vor der Saison vom Bezirksligisten SV Geisecke zum FCB. Bisher steht er ganz im Schatten der unangefochtenen Nummer 1 Leon Broda. „Tim ist auch hier, um sich weiterzuentwickeln. Und wir vertrauen ihm zu 100 Prozent. Fällt Leon mal aus, wissen wir, dass wir in Tim einen zweiten guten Westfalenliga-Torhüter haben“, sagt Behlke.

Unterdessen wird ein Spieler den FCB verlassen. Malek Arafa hat dem Klub mitgeteilt, dass er ab Februar in Leipzig studieren wird und deshalb nicht mehr zur Verfügung steht.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.