Im Derby-Hinspiel zwischen dem Hombrucher SV (blau) und dem Kirchhörder SC (rot) ging es zur Sache. © Folty
Fußball-Landesliga

Hombrucher SV wird in der Zwangspause vom Gejagten zum Jäger – und findet das gut

Lieber Jäger oder lieber Gejagter? „Da scheiden sich die Geister“, sagt Alex Enke, Trainer des Hombrucher SV. Im Moment lassen Spielausfälle seiner Mannschaft aber keine Wahl: Sie ist der Jäger.

Der Zweikampf um die Krone der Landesliga 3 und den Aufstieg in die Westfalenliga ist gerade etwas für Freunde des gepflegten Zahlenspiels. Ganz oben thront Türkspor Dortmund. 22 Spiele von 22 möglichen absolviert, 55 Punkte gesammelt. Das reicht im Moment für die Pole-Position.

Über den Autor
Redakteur
61er-Jahrgang aus Bochum, seit über 35 Jahren im Journalismus zu Hause - dem Sport und dem blau-weißen VfL schon ewig von Herzen verbunden - als Sportredakteur aber ein Spätberufener.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.