Kevin Großkreutz (l.) hat sich im Interview mit Redakteur Patrick Schröer zu seiner Zukunft geäußert. © Screenshot: Kisker
Amateurfußball

Kevin Großkreutz im Video: Warum sollte ich nicht bei Brünninghausen oder Aplerbeck spielen?

Sein bester Kumpel Reza Hassani hat verraten, dass Kevin Großkreutz vielleicht bald in einem Dortmunder Team spielen könnte. Jetzt hat sich der Profi zu den Gerüchten geäußert.

Kevin Großkreutz könnte bald für eine Dortmunder Amateurfußball-Mannschaft spielen. Das hatte sein Ex-Trainerkollege und bester Kumpel Reza Hassani im Video zu seiner „Dortmunder Traum-11“ angedeutet. Die Ruhr Nachrichten haben den Weltmeister und Double-Sieger ins Studio eingeladen und den 32-Jährigen mit den Gerüchten konfrontiert.

Ihre Autoren
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer
Mediengestalter Bild & Ton
Kevin Kisker, Jahrgang 1993, Ur-Dortmunder, ausgebildeter Mediengestalter Bild/Ton und seit 2012 bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Kevin Kisker

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt