Andreas Edelstein findet deutliche Worte. © Folty
Amateurfußball

Klare Worte von Edelstein: Fußball hat keinen Stellenwert und Re-Start kommt später

Das Treffen der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten hat Verschärfungen der Corona-Regeln nach sich gezogen. Über ein Thema wurde gar nicht gesprochen. Darüber ärgern sich die Fußballer.

Es wurde viel über den neuen Maßnahmen-Katalog diskutiert. Über die Ausnahmen an Silvester und Weihnachten. Über die Verschärfungen im Einzelhandel. Aber ein Thema blieb komplett außen vor: der Sport.

Während die Profis weiter fleißig für die Fans vor dem Fernseher und für das eigene Werbegeld spielen, schauen die Amateure weiter in die Röhre. Bis zum 31. Dezember gibt es keinen Freizeitsport in Dortmund. „Es war natürlich erwartbar, dass das so kommt“, sagt Andreas Edelstein, stellvertretender Vorsitzender des Fußball-Kreises Dortmund

Keine Gedanken über den Sport

Er fand es aber schade, dass sich die Regierenden gar keine Gedanken zum Thema Sport gemacht hat. „Auch nicht für den Kinder- und Jugendbereich.“ Er hätte es für sinnvoll erachtet, dass Kinder und Jugendliche unter strengen Hygienerichtlinien im Freien hätten trainieren können. „Das zeigt aber, dass der Amateur-Fußball gerade keinen großen Stellenwert besitzt“, sagt Edelstein.

Und dass im Dezember gar nicht mehr trainiert wird, zieht aus Sicht von Edelstein weitere Probleme nach sich. „Wenn frühestens Anfang oder Mitte Januar wieder mit dem Training gestartet werden kann, bedeutet das, dass wir mit der Liga frühestens im Februar beginnen können. Die Vereine benötigen schon ihre vier Wochen Vorbereitungszeit.“

Somit wird der Terminplan der Fußballer immer voller. Dass die Ligen bis zum 31. Juni komplett zu Ende gespielt werden, damit rechnet schon niemand mehr. Es geht wohl nur noch darum, in allen Staffeln die 50-Prozent-Hürde zu überspringen.

Diese Regelung steht seit dieser Saison in der Spielordnung. Sind 50 Prozent aller Spiele absolviert, kann die Saison mit Auf- und Absteigern gewertet werden.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.