Spielabbruch in der Kreisliga A © Lukas, Jens
Fußball

Kuriose Verletzung sorgt für einen Spielabbruch in der Dortmunder Kreisliga

In der Dortmunder Kreisliga A kam es am Sonntag zu einem Spielabbruch der kuriosen Art. Die Spieler jedenfalls waren nicht schuld daran.

Vergangene Woche unterlag K.F. Sharri Dortmund in der Kreisliga A2 mit 0:10 der SG Gahmen. Viele verletzte Spieler machten dem Team von Trainer Pietro Perrone das Leben schwer. Sich rehabilitieren konnte der Klub nun gegen den VfR Sölde II nicht – aber nicht weil der Klub verlor, sondern weil das Spiel nach 56 Minuten abgebrochen wurde.

Der Grund war wenig spektakulär, dafür aber kurios und selten. Denn das Spiel konnte nicht weitergeführt werden, weil der Referee nicht ausgewechselt werden konnte. Schiedsrichter Waldemar Jarzab verletzte sich kurz nach der Halbzeit an der Wade. Er zog sich eine Wadenverhärtung zu. Obwohl er es noch einmal kurz probierte, ging es für ihn nicht weiter, bestätigten Sharris Trainer Perrone sowie Sölde Coach Marcel Möller.

Bis dahin war es ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften, in dem vor allem Sharri um einiges besser drin war als noch vergangene Woche gegen Gahmen. „Im Großen und Ganzen war es okay. Wir waren am Drücker und hätten auch ein, zwei Tore machen können“, sagte Perrone.

Auf der anderen Seite habe auch Sölde gute Chancen gehabt, erklärte Sharris Trainer. Daher sei das 0:0 bis dato in Ordnung gegangen. Söldes Coach Möller sah das Spiel so: „Es war kein gutes Spielniveau von meinem Team. Das Spiel war ziemlich zerfahren. Wir haben zu lange gebraucht, um reinzufinden.“

Wann die Partie wiederholt wird, steht noch nicht fest.

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.