Endlich wieder Fußball: Am ersten September -Wochenende steigt der zweite Saisonspieltag. © Jens Lukas
Fußball-Kreisliga

Mit B-Lizenz: SC Osmanlispor verpflichtet einen neuen Cheftrainer

Der SC Osmanlispor hat einen neuen Cheftrainer für seine Kreisliga-Mannschaft verpflichtet. Der hat sogar eine B-Lizenz. Der ehemalige Coach Hüseyin Asan übernimmt wieder eine andere Rolle.

Am Wochenende hat Osmanlispors Trainer Hüseyin Asan vorläufig sein letztes Spiel beim SC betreut. Mit einem 7:1-Erfolg in der Fußball-Kreisliga A beim VfL Kemminghausen II beendete Asan seine Zeit als Osmanlispor-Coach. Asan übernimmt wieder seinen Posten als stellvertretender Geschäftsführer, denn: Osmanlispor hat ein neues Trainerteam verpflichtet.

Yasin Yanik und Ertugrul Bicakci bilden das neue Trainerduo beim SC Osmanlispor. Im Sommer war das Duo bereits bei der SG Gahmen im Gespräch, der Klub entschied sich nach dem Abgang von Bülent Kara (Zum VfL Kemminghausen) dann schließlich für die Verpflichtung von Kadir Kaya als neuen Cheftrainer. Zuvor waren Yanik und Bicakci bei Ay Yildiz Derne beschäftigt.

Tolga Porsuk, Sportlicher Leiter des SCO, hat die Verpflichtung des Duos eingestielt. Er kennt Yanik und Bicakci bereits von der Konkurrenz und auch von den Dortmunder Hallenstadtmeisterschaften. „Ich habe dann den Kontakt aufgenommen und mit beiden gesprochen. Es hat dann zwei Wochen gedauert, bis wir zu einer Meinung gekommen sind“, sagt Porsuk.

„Ich habe viele Gespräche mit dem Vorstand geführt und mir zwei Spiele angesehen. Sowohl das Potenzial im Team als auch das Potenzial als Verein überzeugten mich am Ende. Ich bin zuversichtlich und sehr gespannt auf die Herausforderung“, wird Yanik vom Verein zitiert.

Porsuk erhofft sich von dem neuen Duo eine Verbesserung der Disziplin der Mannschaft. „Da haben wir immer wieder Probleme. Wir wollen weg von den Spruchkammern und von den Platzverweisen. Außerdem hat Yasin eine Lizenz, das Training ist professionell. Taktisch hat er was drauf“, sagt Porsuk, der mit Disziplin zum Erfolg kommen wolle.

Mit dem Saisonziel, ganz oben anzuklopfen? „Wir wollen oben mitspielen, sind aber auch eine Überraschungsmannschaft. Wir haben das Potenzial und auch den Willen, aber ich möchte vorher nicht zuviel reden“, so Porsuk abschließend, der mit seiner Elf derzeit auf Rang sieben der Kreisliga A2 Dortmund steht.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.