In der vergangenen Saison kam der TSV Steinbach Haiger zur Saisoneröffnung des ASC. In diesem Jahr ist es ein anderer Regionalligist. © Stephan Schuetze
Fußball-Oberliga

Nach dem BVB II präsentiert jetzt der ASC 09 den nächsten Vorbereitungs-Knallergegner

Der ASC 09 Dortmund hat seine Hausaufgaben gemacht. Der Vorbereitungsplan steht. Jetzt komplettiert ein Regionalliga-Team den Vorbereitungsplan des Fußball-Oberligisten.

Diesmal hat der ASC-Trainer Antonios Kotziampassis seine Kontakte spielen lassen und hat zur Saisoneröffnung am 24. Juli einen Regionalligisten als Testspielgegner besorgt. Zuletzt hatte schon der Sportliche Leiter Samir Habibovic den BVB II als Spielpartner gewinnen können. Diese Partie ist aber noch nicht terminiert.

Der Klub möchte am Sonntag, 4. Juli, in die Vorbereitung starten. Die aktuellen Inzidenz-Werte lassen diesen Termin als realistisch erscheinen. Im ASC-Vorbereitungsplan stehen jetzt fünf Testspielgegner. Bekannt waren bisher die Begegnungen gegen DSC Wanne-Eickel (11. Juli), TuS Sinsen (14. Juli), ETB SW Essen (17. Juli) und SpVgg. Erkenschwick (25. Juli).

Der ASC empfängt RW Oberhausen

Neu Hinzugekommen ist jetzt die Partie gegen den Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. Die Begegnung steigt am Wochenende des Intensivtrainingslagers im Waldstadion. Drei Tage lang wird Kotziampassis dann seine Spieler zur Hochform treiben. Zwischen den vielen Trainingseinheiten finden die Partien gegen Oberhausen und Erkenschwick statt.

„Oberhausen ist neben dem BVB-Spiel noch einmal ein richtiges Highlight der Vorbereitung“, sagt Habibovic. Und dann ist da ja auch noch der Hecker-Cup (27. Juli bis 7. August), bei dem der ASC in der Vorrunde auf dem Hombrucher SV und Westfalia Wickede trifft. „Es ist natürlich wichtig für das Turnier, dass wir auch am Finaltag noch dabei sind“, gibt Habibovic hier die Marschroute vor.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke
Lesen Sie jetzt