Manfred Schnieders, Vizepräsident Amateurfußball beim FLVW, hat sich zu den jüngsten Corona-Bewegungen geäußert. © imago images/Noah Wedel
Amateurfußball

Nach Lockdown-Verlängerung: FLVW macht nächste Amateurfußballer-Hoffnung zunichte

Die Bund-Länder-Runde hat entschieden: Der Lockdown wird bis zum 31. Januar verlängert. Was bedeutet das für den Amateurfußball - auch mit Blick auf die Zukunft? Der FLVW äußert sich.

Die Verlängerung des Lockdowns ist in Deutschland seit Dienstag beschlossene Sache. In einer Bund-Länder-Runde am Dienstagnachmittag hat Kanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit den Ministerpräsidenten der Länder eine Verlängerung des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen. Bis zum 31. Januar gilt dieser. Natürlich hat die Verlängerung auch Einfluss auf den Amateurfußball in Westfalen. Wir haben beim Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen nachgefragt, wie es weitergeht.

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.