Mario Plechaty sah in den ersten beiden Spielen Treffer mit Seltenheitswert. © Matthias Henkel
Fußball-Bezirksliga 9

Nordkirchens Plechaty kontert Eichlinghofen: „Die Aussage gefällt mir nicht“

Der Fußball-Bezirksligist TuS Eichlinghofen hatte den Erfolg der Nordkirchener mit finanziellen Gründen erklärt. Das will Nordkirchens Trainer Mario Plechaty nicht so stehen lassen.

Die Schlagzeile stach Mario Plechaty sofort in die Augen: „Wir sind finanziell nicht Nordkirchen“, steht da als Zitat über einem Text unseres Mediums, der sich mit dem TuS Eichlinghofen beschäftigt. Der Coach des FC Nordkirchen zeigte sich not amused, als er sich meldete. Denn er sieht andere Gründe für den Start des Tabellenführers der Bezirksliga 9 mit vier Siegen und vier Spielen. Der Ablauf eines Anrufes:

Grüß Sie, Mario Plechaty, schön, dass Sie sich melden.

Guten Tag, ich weiß gar nicht, ob es so schön für Sie ist. Da hat mir nämlich etwas gar nicht gefallen.

Dann legen Sie mal los!

Diese Aussage von Eichlinghofens Vorsitzenden Thomas Janßen, die nahelegt, dass die Ursachen unseres Erfolges im Finanziellen liegen, gefällt mir gar nicht.

Sie meinen seine Aussage „wir sind finanziell nicht Nordkirchen“…

Genau! Erstens kenne ich Thomas Janßen nicht mal persönlich. Zweitens bezweifle ich, dass er unseren Verein wirklich einschätzen kann.

Dann geben Sie uns bitte Ihre Einschätzung…

Vielleicht sind wir so erfolgreich, weil wir gute Arbeit leisten und Qualität haben.

Vielleicht haben wir gute Netzwerke, um gute Spieler zu verpflichten.

Vielleicht fühlen sich die Leute bei uns wohl, weil wir ein schönes Umfeld und eine wunderschöne Anlage haben. Vielleicht haben wir ein größeres Einzugsgebiet für gute und talentierte Spieler als Vereine in der Großstadt.

Selbstverständlich ist das „Vielleicht“ ein rhetorisches Mittel. Sie sind also überzeugt, dass es so ist?

Natürlich! Wer meine Trainerstationen kennt, weiß, dass ich mir keine Mannschaften einfach so zusammengekauft habe. Das war in Mengede nicht so, auch in Lünen nicht. Dafür haben wir Spieler besser gemacht. Ich bin auch nicht hier in Nordkirchen, um viel zu verdienen. Ich wohne in der schönen Nachbarschaft hier und möchte in der Nähe meines Wohnortes arbeiten.

Ist das Argument mit den Finanzen denn aus der Luft gegriffen?

Sagen wir es mal so: Es gibt sogar in unserer Liga Vereine, die besser zahlen. Und ich weiß, dass einige auch in Eichlinghofen nicht für einen Appel und Ei spielen.

Okay, dann geben wir das so weiter.

Ja, ich möchte einfach, auch im Sinne der Spieler, dass unsere Arbeit respektiert wird.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Dortmunder Jung! Seit 1995 im Dortmunder Sport als Berichterstatter im Einsatz. Wo Bälle rollen oder fliegen, fühlt er sich wohl und entwickelt ein Mitteilungsbedürfnis. Wichtig ist ihm, dass Menschen diese Sportarten betreiben. Und die sind oft spannender als der Spielverlauf.
Zur Autorenseite
Alexander Nähle

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.