Trainer Frank Eigenwillig (rechts) hat Zeit etwas aufzubauen. © Stephan Schuetze (Archiv)
Fußball-Kreisliga

RW Barop startet mit Niederlagen in die Vorbereitung – woran hakt es, Frank Eigenwillig?

Nach langer Corona-Pause sind auch die Fußballer von RW Barop wieder in die Vorbereitung eingestiegen - bislang aber ohne Erfolg und mit zwei Niederlagen im Gepäck. Warum stottert der Motor, Frank Eigenwillig?

Endlich stehen sie wieder auf dem Fußballplatz – nach über einem halben Jahr. Die Fußballer von RW Barop sind froh, dass sie nach langer Corona-Pause wieder vor das beliebte Spielgerät treten dürfen. Auch die ersten Testspiele hat der Fußball-A-Ligist hinter sich gebracht – genau genommen zwei an der Zahl. Doch auf das erste ergebnistechnische Erfolgserlebnis warten die Rot-Weißen noch. Zwei Niederlagen kassierte RW Barop gegen einen Bezirksliga- Klub und gegen einen B-Ligisten. Woran hakt es noch, Frank Eigenwillig?

1:3 beim Bezirksligisten DJK BW Huckarde am Sonntag und 1:2 zuhause gegen den SV Brackel II am Dienstagabend. So lauten die ersten Testspielergebnisse von RW Barop in dieser Vorbereitung. Zufrieden kann man damit aus Baroper Sicht gewiss nicht sein, wenngleich Coach Frank Eigenwillig eine Erklärung hat. „Wir können die Spiele vernünftig einordnen. Man hat in beiden Spielen gesehen, dass wir sehr viel Arbeit vor uns haben“, sagt der Trainer.

Eigenwillig hat im Sommer einige Neuzugänge für sein Team bekommen, unter anderem auch viele junge Spieler aus der eigenen Jugend. Dass da – auch nach so einer langen Pause – die Automatismen noch fehlen, sei für Eigenwillig normal. „Die Spielpraxis fehlt uns, die Automatismen sind komplett weg. Und auch der körperliche Zustand ist noch weit von dem entfernt, wo wir hinwollen“, sagt der Coach, der neben der Kondition auch noch am Spielaufbau arbeiten wolle.

Nichtsdestotrotz ist Eigenwillig für die künftige A-Liga-Saison positiv gestimmt. Der Trainer ist von der Qualität seines Kaders überzeugt, wolle ihm aber die notwendige Zeit geben, um sich zu entwickeln. Vorbereitungszeit hat RW Barop noch eine Menge. Die Saison startet bekanntlich erst Ende August. Zeit, die Barop nutzen muss.

Weiter geht es für die Rot-Weißen bereits am Samstag (16 Uhr) mit dem nächsten Testspiel. Zu Gast ist dann erneut ein Bezirksligist – der VfL Schwerte. „Wir haben sehr viele Bezirksligisten dabei und auch einige A-Ligisten. Wir wollen uns an das Niveau herantasten“, so Eigenwillig abschließend.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.