Ein Dortmunder Kreisliga-Spiel ist am Sonntag abgebrochen worden. © Patrick Schröer
Fußball-Kreisliga

Spielabbruch in der Kreisliga: Dortmunder Klub wirft türkischer Mannschaft Rassismus vor

In einer Dortmunder Kreisliga ist es am Sonntag zu einem vorzeitigen Spielabbruch gekommen. Eine Mannschaft warf einer türkischen Truppe Rassismus vor und verließ daraufhin den Platz.

„Wir sind eine türkische Mannschaft. Der Gegner hat uns von Beginn an provoziert und ist uns von oben herab entgegengetreten. Sie haben uns Rassismus vorgeworfen und sind dann vom Platz gegangen“, hieß es vonseiten eines Spielers des türkischen Klubs nach dem Spiel. Aber was war genau passiert?

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.