Der FC Roj und Mengede 08/20 lieferten sich am Sonntag das Spitzenspiel der Bezirksliga 9. © Schaper
Fußball-Bezirkliga

Top-Spiel zwischen FC Roj und Mengede findet klaren Sieger – der ist jetzt Tabellenführer

Es war das Spitzenspiel der Bezirksliga 9. Mit dem FC Roj und Mengede 08/20 kämpften zwei Aufstiegsaspiranten im Derby um wichtige Punkte. Am Ende war einer der beiden neuer Tabellenführer.

Das Lokalduell und Spitzenspiel der Bezirksliga 9 zwischen dem FC Roj und Mengede 08/20 fand am Sonntag einen klaren Sieger. Damit kommt auch der neue Tabellenführer der Liga aus Dortmund.

Mengede 08/20 entzaubert den selbst ernannten Favoriten FC Roj und übernimmt mit einem 3:1 (2:1)-Erfolg die Tabellenspitze. Roj rutschte nach der ersten Saisonniederlage auf Platz sieben ab.

Thomas Gerner wechselt die Entscheidung ein für Mengede 08/20

Drei Faktoren waren ausschlaggebend für den verdienten Sieg der Mengeder: Zunächst die Stärken der Gäste bei Eckbällen, von denen gleich zwei zu Toren führten, sowie das glückliche Händchen von Trainer Thomas Gerner, denn den eingewechselten Lukas Künnemann und Mike Peter Galant gelang mit einer Co-Produktion der Treffer zum 3:1-Endstand.

Außerdem wurde der Spielmacher des FC Roj, Marcel Ramsey, von Tim Gebauer weitestgehend aus dem Spiel genommen. Ramsey, der zuvor noch verkündete, „Es gibt nur einen Aufsteiger, das sind wir“, konnte dem FC-Spiel keinerlei Impulse geben.

Marcel Ramsey (l.) blieb am Sonntag blass.
Marcel Ramsey (l.) blieb am Sonntag blass. © Schaper © Schaper

Bereits nach einer Minute klingelte es im Kasten der Nordstädter. Im Anschluss einer per Kopf verlängerten Ecke traf Dennis Schulze-Adler zum 0:1.

Roj erholte sich schnell, glich nach 14 Minuten zum 1:1 durch Yassine Azzou Chantah aus.

In der Folgezeit entwickelte sich eine Partie mit hohem Tempo, wobei der FC Roj teilweise die bessere Spielanlage hatte. Der nächste Eckball sorgte dann für die erneute 08/20-Führung: Aaron Vasiliou erzielte mit seinem sechsten Saisontor das 1:2 (38.). Kurz vor der Pause hätte Kevin Guthardt bereits für die Vorentscheidung sorgen können, sein Schuss zischte aber haarscharf über das Tor der Gastgeber (43.).

FC Roj bleibt vorne viel zu harmlos

Nach dem Seitenwechsel rechneten die Zuschauer vergeblich mit einem Anrennen des FC Roj. Trotz Windunterstützung konnte sich das Team von Trainer Jan Ramadan keine hochkarätige Torchance erspielen.

Eine Co-Produktion der kurz zuvor eingewechselten Lukas Künnemann und Mike Peter Galant sorgte für die Entscheidung. Mit einer Energieleistung versetzte Künnemann die Abwehr des FCR und passte auf Mike Peter Galant, der mit einer vehementen Direktabnahme zum 3:1-Endstand traf (76.).

„Durch zwei blöde Gegentore nach Ecken haben wir das Spiel verloren. Aus unserem Mittelfeld kam nach der Pause viel zu wenig“, analysierte Roj-Trainer Jan Ramadan. „Ich habe schon vor der Partie prophezeit, dass wir zwei Tore nach Standardsituationen erzielen“, freute sich Mengedes Trainer Thomas Gerner über den Erfolg.

FC Roj: Mahmud – Deniz (52. Bokemüller), Shabu, Aruna, Rosenkranz – Pereira Do Carmo, Tairech, Daruesh, Ramzy – Azzou Chantah, El Amraoui (81. Kosumi)

Mengede: Kuck – Guthardt, Lüder, Schulze-Adler, Tielker – Schulz, Gebauer, Schmidt (90. +2. Behr) – Dieckmann (64. Künnemann) – Hill (64. Alabar), Vasiliou (71. Galant)

Tore: 0:1 Schulze Adler (1.), 1:1 Azzou Chantah (14.), 1:2 Vasiliou (38.), 1:3 Galant (76.).

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Baujahr 1965, gebürtiger Dortmunder, der sich seit fast zwanzig Jahren auf den Sportplätzen tummelt und den Dortmunder Amateurfußball mit all seinen Facetten kennt.
Zur Autorenseite
Frank Büth

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.