Hannibal-Trainer Hamsa Berro muss sich vor der Kreisspruchkammer verantworten. © Archiv
Fußball-Testspiel

TuS Hannibal fegt den nächsten Gegner vom Platz – drei Doppelpacks im Test

Erst ein 5:0-Erfolg beim VfL Kamen und jetzt der nächste Kantersieg im Vorbereitungsspiel: Der TuS Hannibal ist im Flow - was hat der Klub im Ligenbetrieb vor?

Es läuft beim TuS Hannibal: Der Fußball-Bezirksligist hat am Donnerstagabend seinen zweiten Testspielsieg in der dritten Vorbereitungspartie eingefahren – abermals feierte die Mannschaft von Trainer Hamsa Berro einen Kantersieg. Nach dem 5:0-Auswärtserfolg beim VfL Kamen gab es dieses Mal ein Schützenfest gegen ASK Ahlen.

Mit 6:1 fegte der TuS den ambitionierten Kreisligisten ASK Ahlen vom Platz, zur Halbzeit stand es allerdings noch 1:1, die Ahlener gingen zunächst sogar in Führung. Doch nach und nach setzte sich die Klasse der Heimmannschaft durch. Fünf Tore erzielte der Gastgeber nach der Pause.

Die insgesamt sechs Treffer verteilten sich dabei auf drei Schützen. Ibrahim Berro (39./53.), Denis Ljatifi (47./49.) und Neuzugang Gökhan Ucar (55./71.) erzielten jeweils einen Doppelpack.

Für Neuzugang Ucar, der von Eving Selimiye Spor kam, hat Berro ein Sonderlob parat: „Er bringt in der Offensivabteilung alles mit, hat ein hohes Tempo und einen guten Abschluss. Er zählt auf jeden Fall zu den aktuellen Gewinnern und macht vieles richtig“, sagt Berro.

Aber nicht nur Ucar bekommt ein Lob, auch für sein Team findet Hamsa Berro nur positive Worte: „Alle Spieler ziehen komplett mit, man merkt deswegen, dass sie in den Spielen auch in der zweiten Halbzeit noch die nötige Fitness haben. Und auch spielerisch bin ich positiv geschockt. Die Jungs spielen so, als wäre nie eine Pause gewesen“, sagt Berro.

Qualifiziert das den TuS dafür, im Titelkampf der Bezirksliga 8 mitzumischen? Hamsa Berro stapelt tief: „Man weiß nicht, wie die Schwerter so drauf sind. Zudem sind auch Königsborn und Mühlhausen ambitioniert. Wenn wir am Ende im oberen Drittel stehen, wäre das nicht verkehrt. Wenn es gut läuft, dann können wir auch unter die ersten Fünf kommen“, so Berro abschließend. Den nächsten Test bestreitet der TuS am Sonntag, 1. August, beim Bezirksligisten RW Germania.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.