Umkämpftes Stadt-Duell: In dieser Szene schüttelt Hombruchs Benedikt Buchholz (am Ball) Verfolger Finn Serocka vom Kirchhörder SC ab. © Stephan Schütze
Fußball-Landesliga

Umstrittener Elfmeter in der Nachspielzeit bringt den Endstand zwischen Kirchhörde und Hombruch

Im Landesliga-Derby zwischen dem Kirchhörder SC und dem Hombrucher SV sieht es lange nach einer Überraschung aus. Am Ende allerdings ist es ein Strafstoß, der den Endstand bringt – und über den diskutiert wurde.

Der Kapitän des Kirchhörder SC musste die Stimmung in der Kabine nicht groß beschreiben. Wer den umstrittenen Elfmeter für den Favoriten Hombrucher SV in der Nachspielzeit des Landesliga-Derbys gesehen hatte, wusste, wie es um die Kirchhörder Stimmung bestellt sein musste.

Kirchhörde geht kurz vor der Pause per Doppelschlag in Führung

Tipkemper hat das letzte Wort im Derby

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Dortmunder Jung! Seit 1995 im Dortmunder Sport als Berichterstatter im Einsatz. Wo Bälle rollen oder fliegen, fühlt er sich wohl und entwickelt ein Mitteilungsbedürfnis. Wichtig ist ihm, dass Menschen diese Sportarten betreiben. Und die sind oft spannender als der Spielverlauf.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.